Heinz Vogl – Regensburger Wandervorschläge (2) – Der Max-Schultze-Steig

Der Max-Schultze-Steig ist ein etwa 2,2 km langes Hanggelände am rechten Ufer der Donau. Das Gebiet steht unter Naturschutz. Über 20 markante Felstürme aus Kalkstein mit über 20 m Höhe prägen das Erscheinungsbild des Geländes.

max-schulze-steig-1.jpg

Vom Prüfeninger Schlossgarten geht man den Erminoldweg bergauf und dann rechts durch die Fürst-Albert-Allee, ein Naturdenkmal (Heinz Vogl – Naturdenkmäler in und um Regensburg (16) – Die Fürst-Albert-Allee), und folgt der Markierung zum Max-Schultze-Steig.

max-schulze-steig-2.jpg

Fotos von der Mattinger Straße nach oben zum Max-Schultze-Steig. Dieser Blick ist nur in der blattlosen Zeit so möglich.

Weiter Beschreibung unter: http://de.wikipedia.org/wiki/Max-Schultze-Steig

Ein Gedanke zu „Heinz Vogl – Regensburger Wandervorschläge (2) – Der Max-Schultze-Steig

  1. werner dechent

    Ein schöner Wandervorschlag zu einem knapp über 100 Jahre Naherholungsgebiet der Regensburger Bevölkerung.
    Trotz teilweiser Verschmutzung und Missachtung von Naturschutzschildern ist der Steig immer noch eine Idylle am jetzigen westlichsten Rand der Großstadt.
    Seit über 10 Jahren führe ich Forschungsarbeiten zu Karstobjekten des Max Schultze Steiges durch und bin immer wieder begeistert von der vielfältigen Flora und Fauna dieses Gebietes und neue Erkenntnisse über den Namengeber des Gebietes.

    .

Kommentare sind geschlossen.