Archiv für den Monat: Juni 2009

Französische Viechereien

Xaverl: De französischn Weiwa de san imma für a Üwaraschung guad. De oane pfeift und werkt im Woid dass d´Viecha voa Schreck davo renna und dass d´ Jaga nix schiassn kenna. De andere bringt de ganze Busfahrerei duachananda weils mit de Frösch umananda rennt. Owa vielleicht sans desweng bei uns, weils sas dahoam a net .. . is a wurscht.

Übersetzung: Die französischen Damen sind immer für eine Überraschung zu haben. Eine durchwandert klatschend und pfeifend den Wald und versprengt die Tiere, sodass die Jäger um ihr Jagdglück kommen. Eine weitere bringt den Bussverkehr durcheinander, weil sie so nebenbei noch Kröten rettet. Aber vielleicht leben sie deshalb bei uns weil sie in Frankreich … lassen wir das.

pfeifen-im-wald.jpg

siehe auch: Heinz Vogl – Was so eine kleine Kröte alles bewirkt

Am Bürgerfest gesehen – Damentransport

damentransport.jpg

Xaverl: So konnst dei Oide a afhem wennst da a bo Mass kaffst. Do is guad weida und ko nix ofanga.
Übersetzung: So kann man seiner Frau auch einen guten Platz am Bürgerfest reservieren während man seinen Durscht löscht.

Hinweis für Preissn: Mass wird auch in Bayern mit einem A gesprochen. Mass mit O sagen nur Norddeutsche und ein Politiker der Freien Wähler.

 

Am Bürgerfest entdeckt – Nette Nachbarn

nette-nachbarn.jpg

Xaverl: Der Stand war intressant. Do konnst wos doa – wenn st wos doa wuist.
Übersetzung: Der Stand war interessant. Da kann man was Gutes tun – wenn man dazu bereit ist.

Mehr Infos siehe:  http://www.treffpunkt-seniorenbuero.regensburg.r-kom.de/ Link Nette Nachbarn – NeNa

Weitere Berichte über Aktivitäten des Seniorenbüros findet man im Blog  mit dem Suchbegriff Mehrgenerationenhaus.

Bürgerfest Nachlese

Mit E-Mail erhalten vom Hans Hoffritz

burgerfestgottestdienst.jpg

Grüaß de Xaverl ! Bei deina umfangreichen Bildberichterstattung übers Bürgafest hast vergessn, dass am Sonntag vormittag am Neupfarrplatz aa no a guat besuchta evangelischer oupenär Gottesdienst war, wo de meistn aber Katholiken warn. Des hat ma daran kennt, dass as Kreiz gmacht ham, was de Protestantn net tan. Dicht gedrängt san d’Leit auf da Kircharampn gstandn.

Servus Hans Hoffritz

burgerfestgottestdienst-2.jpg

 

Xaverl: Des mit dem Kreiz , des is a Sach´. Wer woaß des heit no. I net.
Übersetzung: Das mit dem Bekreuzigen ist schlau. Wer weiß dies heute noch. Ich nicht.

Kunstbanausen beim Bürgerfest

 burgerfest-3.jpg

Xaverl: Her i wia oana beim Bürgerfest sagt. Des Glumb kerat scho lang wegagrissn. Do hob en owa afklert. Des ist a Kunst. A Skulpturale Einheit hod unsa Burgamoasta gsagt. Dua me net vascheissern hod der gsagt. Dea hod hoid nix von da Kunst vastandn wia so vui andere a.

Übersetzung: Da höre ich wie einer beim Bürgerfest sagt. Diese Ruinen sollte man schon lange wegreissen. Da habe ich den Mann aber aufgeklärt. Das ist ein Kunstwerk. Eine Skulpturale Einheit hat unser Bürgermeister gesagt. Nimm mich nicht auf den Arm war die Antwort. Der Mann hatte wie viele andere auch kein Kunstverständnis.

Siehe auch:

Die skulpturale Einheit am Donaumarkt – Vorschlag: Hinweis für Kunstbanausen.

Bürgerfest – Ein schöner Gamsbart.

 gamsbart.jpg

Xaverl: A schena Gamsbart. Derf i di fotagrafiern
Hutträger: Scho
Xaverl: Derf i s Buidl a ins Internet stäin
Hutträger: Ja
Xaverl: Wo bistn her
Hutträger: Aus Dingolfing. Bist von do ?
Xaverl: Scho
Hutträger: Servus
Xaverl: Hawe de Ehre

Übersetzung:
Xaverl: Ein wunderbarer Gamsbart. Darf ich Dich fotografiern
Hutträger: Ja
Xaverl: Darf ich das Foto auch ins Internet stellen.
Hutträger: Ja
Xaverl: Wo bist Du her
Hutträger: Aus Dingolfing. Bist Du auch von da. ?
Xaverl: Ja
Hutträger: Servus
Xaverl: Habe die Ehre.

Vorschlag: Hinweis für Kunstbanausen.

Xaverl: Unsa Kunstwerk am Doanamarkt soit ma scho beschriften. I hob, wia alle, denkt, dass des sched üwablime Trümma san. Jetza hob i ghert, dass des quasi a Skulptur is de a Einheit is. Des muas oan doch gsagt wern. Kapiert hob es no net, owa jetza woas i, dass des a grouße Kunst is.

kunst-1.jpg

Übersetzung. Unser Kunstwerk am Donaumarkt sollte schon einen Hinweis bekommen. Ich dachte auch, wie viele, dass das nur so Abbruchtrümmer sind. Jetzt erfuhr ich, dass das quasi eine Skulpur ist, die eine Einheit bildet. Das muss einem doch gesagt werden. Ich habe das zwar nicht begriffen, aber nun weiß ich, dass das große Kunst ist.

Wochenblatt hält nichts von Verkehrsordnung

Xaverl: Ja wia homas denn? Do fetzn d´Radla wia de Narrischn durch de Leid, obwoi s net erlaubt is. Und wenn endlich de Polizistn wos dagegn dam ,dann warns Obzocka. Guit heit gor koi Gsetz mehr. De Raubirl soit man zum Verkehrsunterricht schicka. 

Übersetzung: Ist die Welt jetzt ganz verrückt? Da fahren die Radler, trotz Verbot, rücksichtslos durch die Menge. Und wenn die Polizei endlich einmal eingreift, dann nennt man das Abzocke. Wurden die Gesetze jetzt schon ganz abgeschafft. Diese rücksichtlosen Radfahrer sollte man in den Verkehrsunterricht schicken.

wochenblatt.JPG

Siehe auch: Xaverl – Ja mia san mitn Radl do – Radfahrer

Frau Aigner, Herr Brunner – Ist das eine Neiddebatte?

Xaverl: Do jammerns de Bauern weils zweng Buiva von da EU griang. Owa des wird die Gwappeten scho gem. Unsare Bauernminista, de san alle Bayern, de woin net dass ma woaß wo des Gäid in Bayern hi geht. Wenn ma wissn dat wers griagt dann kannt ma vielleicht …???  Wahrscheinle do net. 

Übersetzung: Da jammern die Bauern weil sie zu wenig EU-Subventionen erhalten. Aber die werden schon an die Reichen verteilt. Unsere zuständigen Agrarminister, alles Bayern, möchten dies für Bayern nicht aufklären. Wenn man wissen würde wer die EU-Subventionen bekommt, dann könnte man vielleicht …???  Wahrscheinlich doch nicht. 

agrarsubventionen.jpg  

Worterklärung: Neiddebatte bzw. Neiddiskussion. Schutzbehauptung um finanzielle Aufklärung zu vermeiden.

So kann man das auch deuten (2)

Xaverl: Woit i doch nach Italien fohrn. Zur Sun und ans Meer. Owa jetza hob i im Fernseher gseng dass de werben: ITALIEN MATSCH und a MOOR.  Und foisch gschriem homsas a no. Schod – des brauch i net.

ITALIA – MUCH MORE

Übersetzung. Wollte ich doch nach Italien fahren. Zur Sonne und ans Meer. Aber jetzt sehe ich im Fernsehen die Werbung: ITALIEN MATSCH MOOR. Und mit Rechtschreibfehlern ist es auch noch geschrieben.   Schade – das ist nicht das was ich mir vorstelle.

  Diese Serie wird fortgesetzt

Auf gehts zum Dauerwahlkampf.

 dauerwahlkampf.jpg

Die Roten haben den Bundestag-Wahlkampf in Regensburg eingeläutet. Die Schilder der Europawahl sind noch nicht abgehängt, da lacht uns schon überall der SPD-Kandidat entgegen. Wenn das so weiter geht, dann haben wir einen Dauerwahlkampf. Da ist man nicht mehr überrascht wenn den Wählern langsam die Lust vergeht.

Gscherde Nuss – Rücksichtslos

Xaverl: Do sogt oane sie mog d´ Natur. Des war net schlecht. Owa af Kostn von de Nachbarn. Des is gscherd. Owa so sans heit. Sched i und de andern san ma wurscht.

Übersetzung: Da sagt die Dame sie liebt die Natur. Das ist positiv. Aber wenn es auf Kosten der Nachbarn geht dann ist das rücksichtslos. Aber so sind die heutigen Ichmenschen..

rucksichtslos.jpg

Nachtrag: A bißerl wos homs scho wegga gschnittn is heid in da Zeitung gstandn. (Laut Zeitungsbericht heute wurde der Wildwuchs schon leicht eingedämmt)

urwald-muller.jpg

Mir hoitn da an Damm (Wir drücken dir den Daumen) (da ist hier dir)
Da Xaverl, da Enrico, da Henry und da Heinz (da ist hier der)

Mistviecha – tierische Schädlinge

Xaverl: Mistviecha sagt ma bei uns zu de Viecha de uns schon. Des is so a Mistviech. Fünf Minutn noch dem Foto ist de Rosn obgstürzt weil des Mistviech an Stengl durchbissn hod.

Übersetzung: Mistviecha sagt man bei uns zu den tierischen Schädlingen. Das Foto zeigt so einen Schädling. Fünf Minuten nach dieser Aufnahme stürzte die Rose ab. Der Schädling hatte den Stengel durchgebissen.

rote-rose.jpg

Die Raupe ist echt nur 1cm lang. Sie frisst sich in den Stengel hinein und höhlt den Stengel aus. Dadurch wird der Stengel zu schwach und die Rose stürzt ab. Wer kennt das Mistvieh?

Die skulpturale Einheit am Donaumarkt

Xaverl: Da Renta, da Stadtrat von da andern CSU, woit des Kunstwerk am Doanamarkt zuadecka. Do war owa unsa Burgamoasta dagegn. Mia woin de Leid unsare Trümma scho zoagn. Des is a skulpturale Einheit. Jetza wiss mas wos Kunst is.

Übersetzung: Da wollte doch der Stadtrat Renter, von der anderen CSU, das Kunstwerk am Donaumarkt verhüllen. Da war aber unser Bürgermeister Schaidinger dagegen. Wir wollen unsere Trümmer schon herzeigen. Das ist eine skulpturale Einheit. Jetzt wissen wir was Kunst ist.

donaumarkt.jpg

siehe auch Gestaltungvorschlag Ostengasse Donaumarkt

Enrico Uccello – die ECHTE CSU und die ANDERE CSU

die-anderen-2.jpg

Xaverl: Mir hom für unsre CSU-Wähler unser bsondere Auswahl. Do homa de richtigen CSU-ler und de ANDERN: De san a a CSU blos a ANDERE. In der Hompage ko ma des seng. Oana von de ANDERN is owa jetza da Kreisvorsitzende von de ECHTEN, also der CSU. Der is wahrscheinle boid a ganz a anderer. Hobts me.

die-anderen.jpg

Übersetzung: Wir haben auch für die CSU-Wähler noch eine interne Auswahl. Da haben wir die richtige CSU und die ANDERE. Die ANDEREN die sind aber auch eine CSU nur halt eine ANDERE. In der Homepage der Stadt Regensburg kann man das genau erkennen. Einer der ANDEREN ist aber jetzt auch der Kreisvorsitzende (Gugau) von den NICHTANDEREN, also von der  CSU. Das ist wahrscheinlich dann bald ein GANZ ANDERER. Habe ich das deutlich erklärt.

 Siehe auch: Enrico Uccello – Rieger ging – Gugau kam

Enrico Uccello – Boris Becker hat geheiratet

Xaverl: G´heirat hod a wieda. Da Boris. Owa de Buidl von da Houzeit hod a vaschebat. So geht allawei a Buiva eina. Wann heirat a wieda?

Übersetzung: Er hat wieder geheiratet. Der Boris. Aber die Bildrechte von der Hochzeit hat er verkauft. So kann man auch Geld verdienen. Wann ist seine nächste Hochzeit?

boris.jpg

Enrico Uccello – ein nachdenklicher Wirtschaftsminister

Link aus dem Internet: Lob für Schröders Holzmann-Rettung. Wir begrüßen grundsätzlich die gestern abend getroffene Vereinbarung zur Rettung des Holzmann-Konzerns. Denn diese ist im Interesse der …

 von-und-zu.jpg

Xaverl: … und ghoifa hods nix. Unsa Gäid hods sched kost. An des hod ea denkt und drum schaut ea a so zwida. Owa de andern warn hoid mehra. Beim Acandor warns scho gscheida.

Übersetzung: … und es war doch sinnlos. Es kostete nur unser Geld. Daran dachte er und darum schaute er auch so böse. Aber die anderen haben ihn überstimmt. Bei Acandor dachten sie schon weiter.

Fassadenschmierer – eine moderne Seuche

Xaverl: De schena Gassl hom Narrische vaschmiert. Denan Saubärn muass ohna ins Hirn gschissn hom. Owa de Bleden wern imma mehra. De ghern …

schmierer.jpg  

Übersetzung: Diese schönen Gässchen wurden leider von Vollidioten gestaltet. Diese Schmierer müssen doch einen geistigen Defekt haben. Dieser geistige Defekt vermehrt sich anscheinend  wie eine Seuche. Die Träger dieser Seuche gehören in Quarantäne.

schmierer-2.jpg