Archiv für den Monat: Juni 2010

Showcooking im Wellnessbereich im Mittelalter.

showcooking.jpg 

Xaverl: Wenn i des so les dann drahts ma scho Zehan af. Denglisch basst sowieso nirgends hie – owa ins Mittloita scho glei goanet.

Übersetzung: Wenn ich diesen Text lese bin ich tief erschüttert. Denglisch ist überall unpassend – aber im Mittelalter wird es schon schmerzhaft.

Addendum: If you have a problem with our language. This was a report in the Central Bavarian Newspaper. Do You have me? (Bavarian translation – Host mi ??? – German translation – not possible)

Morgen wird der Bundespräsident gewählt

 bundesprasidentenwahl.jpg

Xaverl: Jetza wird da Bundespräsident von de Großkopfatn gwäiht. Net von uns. Mia Kloana miassn unsa Mei hoitn. Und do jamans oiwei, de Polita, das d Leit nimma wäihn woin. Da Präsident is doch da Hechste im Land. Und wenn ma net amoi den wähin derfa dann … — gestrichen *) —

Übersetzung: Jetzt wird der Bundespräsident von den Auserwählten gewählt. Nicht von uns. Wir kleinen Leute dürfen da nicht mitwählen. Da beschweren sich die Politiker, dass die Leute wahlmüde werden. Der Bundespräsident ist der höchste Mann im Staat. Und wenn man da schon nicht wählen darf – dann .. — gestrichen*)

*) Wenn wir schon nicht wählen dürfen, verzichten wir auch auf die von den Politkern gebrauchten unpassenden Ausdrücke. Der kleine Bürger verspeist die Wildsau mit Gurkensalat und wirft sie anderen nicht an den Kopf.

Siehe: Enrico Uccello – FDP und CSU

Das Geheimnis der Vuvuzela.

vuvuzela.jpg 

Xaverl: I homa imma scho denkt wia de komischn Geräusche mit da Furzuela gmacht wern. De kumma mir so bekannt vor. Jetza wois is. Owa des wird net weida gsagt, weil ma üwa des net red.

Übersetzung: Es war mir immer schon ein Rätsel wie diese seltsamen Geräusche mit der Vuvuzela erzeugt werden. Der Ton war mir nicht fremd. Jetzt bin ich aufgeklärt. Aber dies soll nicht weiter verbreitet werden, weil man über dieses Thema nicht diskutiert.

vuvuzelakuh.jpg

Dieses Werk war im Kunst-Parcours zum Ostengassenfest 2010 in der
Ostengasse 33 im Kunsthaus St-. Klara zu sehen. Ich weiß allerdings nicht ob der Künstler an die Vuvuzela gedacht hat. Ich glaube eher nicht, da die Kuh dieses Instrument gar nicht benötigt.

Ostengassenfest 2010

Kunst-Parcours zum Ostengassenfest 2010
Für Kunstliebhaber wurde auch viel geboten. An folgenden Orten fanden Ausstellungen statt.

Schwanenplatz 4 – Offenes Atelier
Kallmünzergasse 5 – Aquarellgruppe
Ostengasse 23 – Blink & Remove
Ostengasse 33 – Kunsthaus St-. Klara – Viertel-Naschen – Beitrag siehe unten
Am Stärzenbach 8 – Galerie & Raumstatt – Beitrag siehe unten

ostengasse-kunst.jpg

Kunst-Parcours zum Ostengassenfest 2010 – Galerie & Raumstatt

Die Idee die hinter diesem Namen steckt, ist es mitten im historischen Regensburg einen Raum zu schaffen für kunst- und handwerklich interessierte Laien und Profis, die selbst aktiv werden wollen. (Originaltext G&R)

… und hier einige Bilder

raumstatt-1.jpg

Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad .(…das ist nicht der offizielle Titel)

raumstatt-2.jpg

… und wer es beim Ostengassenfest nicht geschafft hat hier vorbeizuschauen kann dies später auch noch nachholen.

Galerie & Raumstatt – Am Stärzenbach 8 – 93047 Regensburg
Öffnungszeiten: Mo – Frei 16.00-19.00 Uhr und Sa 11.00 – 15.00 Uhr

siehe auch: Heinz Vogl – Kreative Kunst

Die ZWEI und die EINE von der SPD

die-3-von-der-spd-1.jpg 

Xaverl: Fürchterlich is scho, des Wei. Kaum sagst wo wos, wos ihr net so basst, scho kummts mit ihrm Weiwaschmatz. Owa so is hoit mit de Quotenweiwa.

Übersetzung: Die Frau hat wirklich ein Problem. Kaum läuft es nicht nach ihren Wünschen, schon kramt sie die alten Argumente hervor. Aber das ist halt das Problem der Quotenfrauen.

die-3-von-der-spd.jpg

Buntes Treiben in der Ostengasse und im Villapark.

in-der-ostengasse.jpg

Xaverl: Do legst de nieda. Do host bunte Vegel gseng und a ganz schwarze. A flotte Muse, wos zum essen und saffa. Ois hots gem. Und des geht no bis zum Sunnta. Gehts hi dann segts as säiwa.

Übersetzung: Bayerischer Überraschungsausdruck. Da sah man Farbenfrohe und Schwarze. Alles war vorhanden. Flotte Musik und Speis und Trank. Ende ist erst am Sonntag. Besucht das Fest dann seid ihr informiert.

im-villapark.jpg

Naturschutz – Das neue Schild

unterisling-1.jpg 

Xaverl: Do hots Umweltamt vo da Stodt jetza in Unterisling a Schuidl afgstäit wo jeda lesn ko wos ma in a so an Gebiet macha und net macha derf. Und wennst dann weida schaust dann siegst wias in dem Gebiet umananda wergln. Des glabst net wennst as net säiwa seng dadast.

Übersetzung: Da hat das Umweltamt der Stadt in Unterisling ein Schild aufgestellt (ganz neu) Darauf kann jeder lesen was in diesem Gebiet erlaubt und verboten ist. Und blickt man über das Schild weg, dann sieht man die gewaltigen Baumaßnahmen. Wenn man es nicht selbst sieht, glaubt man es nicht.

unterisling-2.jpg

Hinweis:
Die Stadt Regensburg zeigt die geschützten Gebiete und die Gesetzestexte in ihrer Website:
http://www.regensburg.de/sixcms/detail.php/stadtrecht?stadtrechtid=13225

Was man im Wirtshaus so erzählt

 wirtshausgesprache.jpg

Xaverl: Do sitz i voa a bo Dog mit an Ossi-Preissn beiananda und der gibt oh wia a Steign voi Affn. Wia i gsagt hob er soi s Mei net ganz a so afreissn, erzäiht er mia, wia s uns gschnupft hom. Lests as untn.

Übersetzung: Vor einigen Tagen saß ich im Wirtshaus mit einem Bürger der neuen Länder zusammen. Dieser Mann erklärte mir die geistige Überlegenheit der Bürger des Ostens. Als ich ihn ein bisschen einbremsen wollte, erzählte er mir wie die Ossis uns besiegt haben.

Frei nacherzählt:
Wir haben euch besiegt – friedlich und ohne Krieg.

  • Euere Kanzlerin ist eine von uns.
  • Euer Präsident wird einer von uns.
  • Euere Kleinen werden neuerdings, wie bei uns schon immer, in Krabbelstuben und Kitas erzogen.
  • Als Verlierer zahlt ihr Reparationskosten an uns, den Sieger. Ihr nennt das Soli.

So gesehen kann man das schon so sehen oder vielleicht …

Heinz Vogl – Da stimmt doch was nicht ? (27)

Im Internet darf man keinem Foto trauen. Wer Regensburg kennt, kennt auch diese Gebäude. Aber da verbirgt sich ein Fehler. Wer kennt Regensburg so gut, dass er den Fehler findet.

27-01.JPG

Wenn sie Regensburg wirklich kennen und den Fehler finden, so schreiben sie diesen doch bitte in den Kommentar. Nach 5 Fragen bringe ich die Auflösungen mit Bild.

Heinz Vogl – Open-Air-Konzert beim Bajuwarenhaus.

Das war wieder einmal ein Wochenende. Überall war was los. MZ-Bürgerfest für Kinder im Stadtpark, Sonnwendfeuer und Ritterspiele im Pürkelgut und Open-Air-Konzert beim Bajwarenhaus.

Der Eintritt zum Open-Air-Konzert war frei. Alle Musiker, Helfer und die Freiwillige Feuerwehr arbeiteten kostenlos. Da das Bajuwarenhaus vor zwei Jahren abbrannte stiegen die Baukosten. (siehe: Heinz Vogl – Das Bajuwarische Haus ist fertig und Heinz Vogl – Bajuwarenhaus – das verbrannte Haus) Die Einahmen aus dem Erlös von Speisen und Getränken dienten dazu dieses Defizit ein bißchen zu mindern.

bajuwarenhaus-1.jpg 

Interessant war das Haus einmal auch innen zu sehen. Ein Fachmann erklärte die Bauweise und auch Kinder konnten prímitive Handwerksgeräte ausprobieren. Interessant ist der kleine Wurzgarten mit hühnerdichtem Zaun.

bajuwarenhaus-3.jpg

… und hier noch einíge Musiker

bajuwarenhaus-2.jpg

Man kann den Führerschein doch in der Lotterie gewinnen.

 unvernunftig.jpg

Xaverl: Do is Parkplotz gnua. Owa der Stessl muass se so weit in d Ausfahrt eine stäin, dass d nimma gscheid aussefohrn konnst. Wahrscheinlich hot der sein Führerschein in der Lotterie gwunna. Wei wenn er an Führerschein gmacht hät wissat er, dass ma a so net parken derf. Und drumm steht er und steht er stundenlang so umanand, der Gloife.

Übersetzung: Da ist genügend freier Parkplatz vorhanden. Aber der unvernünftige Handwerker stellt sich so weit in die Ausfahrt, dass man kaum noch um die Kurve kommt. Wahrscheinlich hat er seinen Führerschein in der Lotterei gewonnen. Hätte er einen Führerschein ordnungsgemäß erworben, wüsste er, dass man so nicht parken darf. Und darum steht er stundenlang verbotenerweise herum, der ***

*** Der Ausdruck Gloife kann in Bayern normal gebraucht werden. Er ist nicht übersetzbar. Ein alternativer Ersatzausdruck ähnlicher Bedeutung könnte als Beleidigung ausgelegt werden und darum wurde darauf verzichtet.

Razzia gegen die Radlerrambos

radler-razzia.jpg 

Xaverl: Endlich duat Polizei wos genga de Radlarambos und scho regts se ohana af. San ma scho so weit dass ois erlaubt sei muass. Des Beispiel mit da Stod is schlimm und wos de zur Zeit ois macht geht af koa Kuahhaut. Owa man soit hoit net jedn Schmarrn nachemacha.

Übersetzung: Endlich tut die Polizei ihre Pflicht und geht gegen die Radlerrambos vor und schon regt sich ein Bürger auf. Sind wir schon so weit, dass alles erlaubt ist. Das Beispiel mit der Stadt ist verheerend und was die Stadt heute teilweise macht ist schon wirklich unsinnig. Aber man sollte nicht jeden Blödsinn nachmachen.

radler-razzia-2.jpg

 

PS: Wer schon einmal rücksichtlos von hinten umgefahren wurde – der begrüßt den Polizeieinsatz. Siehe auch: Gegen die Einbahnstraße

Schwarze Wolken übern Naturschutzgebiet

schwarze-wolken.jpg  

Xaverl: Wenn i des song dat, wos i nach der Naturvawüstung in Burgweinting üwan Burgamoasta Schaidinga song mächat dann datns me  ………….x………x………x……….. Drumm hob i do a Lucka lassn und dann kann se a jeda säiwa wos ausdenga.

Übersetzung: Wenn ich das sagen würde, was ich nach dieser Naturverwüstung in Burgweinting über den Bürgermeister Schaidinger sagen möchte, dann würde man mich   ………..x………x………x……….. Darum habe ich hier eine Lücke gelassen, da kann dann jeder geistig einfügen was er gerade denkt.

Enrico Uccello – Christian Lindner FDP

christian-lindner.jpg 

Xaverl: Do hot d Regierung, zu der doch de FDP  a ghert, beschlossn an Wulff zum Präsidentn zum macha. Da Lindna owa sogt, er hot Respekt vor seine Spezen de an Gauk wäihn. Des kapier i net, dass ma Respekt hot vor an Parteispeze der genga des is wos ma säiwa beschlossn  hot.

Übersetzung: Da haben die Regierungparteien, zu der ja auch die FDP gehört, beschlossen den Minister Wulff zum Präsidentsschaftkandidaten zu ernennen. Christian Lindner sagt aber, er habe Respekt vor Gauck und hätte auch Respekt vor einem Parteigenossen wenn er Gauck wählen würde. Es verwirrt mich schon sehr, wenn man einen Beschluss fasst und dann Respekt hat vor Parteimitgliedern die den Beschluss torpedieren.

PS: Aussage Christian Lindner im TV

Gegen die Einbahnstraße

Regensburg Gsandtenstraße. Wie sollen die Kleinen die Straßenverkehrsordnung einhalten wenn die Großen lustig mit den Kleinen gegen die Einbahnstraße radeln.

gegen-die-einbahnstrase.jpg 

Xaverl: In 10 Minutn hob i 11e zäiht de foisch fohrn. In der Straß hoit se koana mehr ans Gsetz. Ja wenn s dann no langsam fohratn. Owa manche die werkl do durche, dass da Sau graust.

Übersetzung: Elf Falschfahrer zählte ich in zehn Minuten. In dieser Straße hält sich keiner mehr an die Verkehrsregeln. Ja wenn sie wenigstens langsam fahren würden. Aber einige radeln mit einer Geschwindigkeit durch die Straße, dass einem Angst und Bange werden könnte.

geisterfahrer-mz-bericht.jpg

Enrico Uccello – Rolf Miller Kabarettist

 … aus der Serie Kabarettisten

rolf-miller.jpg

Xaverl: Da Milla is oana der ois erklärn ko. Wenn i da Rolf Milla war, dann datat i de Umgroberei im Stadtteil Burgweinting a so erklärn.

Übersetzung: Rolf Miller ist ein Kabarettist der alles genau erklären kann. Wäre ich der Kabarettist Rolf Miller würde ich die Grabungsarbeiten im Stadtteil Burgweinting so erklären.

ÄHH ……. DA GRABEN DIE WEIL MAN JA …….. ODER SAGEN WIR ES SO …….. DAS IST DOCH IMMER ….. SO EINE VERNICHTUNG DER NATUR ….. ÄH …… ICH ERKLÄRE ES JETZT GENAU …… DASS ES AUCH JEDER ……WOBEI MAN UNBEDINGT WISSEN MUSS ……. IN DER NATUR …… DA SIND JA AUCH VIELE FRÖSCHE …… ÄH … ÄH ……SAGEN MUSS MAN ES ….. DA WOHNT DER BIBER … ES KANN JA …. ÄH …… MAN BRAUCHT DA SCHON EINE STRASSE …. AUCH NOCH WEIL ES …. ABER DAS ERKLÄRE ICH DANN …. DAS WAR JA NICHT SO EINFACH ….. WENN MAN BEDENKT …… ABER ICH WILL ES SO SAGEN …. IN DER NATUR IST ES SO DASS EINE STRASSE …. GENAU SO ÍST DAS .. HAT DAS JETZT JEDER KAPIERT.

PS.: Vielleicht hilft diese Erklärung die unerklärlichen Grabungen im Stadtteil Burgweinting zu erklären.

Enrico Uccello – Martina Schwarzmann

martina-schwarzmann.jpg

Xaverl: Kabarettistn san Leit de üwa d Leit lästern. De machan mitn Mai des was da Enrico mit da Maus macht. Eigentlich miassat s Schwarzfrau hoissn, weil d Weiwa doch so scharf auf die Betonung Frau san.

Übersetzung: Kabarettisten sind Leute die über andere Leute lästern. Sie machen mit ihrem Mund das, was der Enrico mit der Maus macht. Eigentlich müsste die Dame Schwarzfrau heissen, weil doch die Frauen so scharf auf die Betonung Frau sind.

Vernichtung der Natur im Stadtteil Burgweinting

Fortsetzung des Berichts „Geheime Grabungen …“

Im Stadtteil Burgweinting geht es der Natur an den Kragen. Da wird umgegraben und vernichtet, alles was schön und Natur ist. Die Bauarbeiter sagten dies würden Spazierpfade werden. Schaut euch die Fotos an und entscheidet selbst. Sind das Pfade oder Trassen ???

naturvernichtung-11.jpg

Muss man die Natur erst vernichten um eine Natur nach eigenen Wünschen zu schaffen. Was soll das werden ???

naturvernichtung-2.jpg

Kommt nach Burgweinting. Besichtigt die Talsperre, die Busspur durch das Wasserauffangbecken und die Naturtrassen zum Biber. Schaut euch die Vernichtung der Natur an. Muss das sein ???

Heinz Vogl – Antikmarkt

Lt. Mz boten mehr als 340 Aussteller, aus allen Ländern Europas, gestern in Regensburg ihre Waren auf 1,4 Kilometern an.

Es gibt viele Namen für Märkte mit gebrauchten Gegenständen: Flohmarkt, Sammlermarkt , Trödelmarkt und noch einige ausländische Bezeichnungen. Dieser Markt nannte sich Antikmarkt.

trodel-11.jpg

Die Veranstalter von Antikmärkten wollen sich abgrenzen. Sie achten sehr auf die Einhaltung des strikten Verbots für den Verkauf von nachgemachten Antiquitäten, Altkleidern (alte Pelzmäntel wurden aber gezeigt), Kunstgewerbe und Neuware aller Art.

 trodel-0.jpg

Will man die Qualität der Waren mehr betonen – sagt man Antikmarkt (siehe auch oben). Da sind dann Profis und man wird kein wertvolles Stück billig ergattern, da die Händler den Wert ihrer Ware selbst taxieren können.

Legt man auf Antikmarkt weniger Wert und bezeichnet den Markt als Trödelmarkt, so ist alles vertreten, und von einem Laien könnte man vielleicht doch ein Schnäppchen erhaschen (oder ein nachgemachtes Stück)

trodel-1.jpg

Am Sonntag war in hunderten von Ständen in der Innenstadt alles vorhanden. Da konnte jeder suchen nach antiken Stücken oder nach Trödel oder wie der Xaverl sagt: Oids Glump. Interessant war es allemal.

trodel-2.jpg

Das Froschmannequin

grasfrosch.jpg 

Xaverl: Der Blademouma woas wia ma se zoagt. Jetza wos in seina Hoamat so umananda grom is wichtig dass ma a Lobby hot. I huif eahm soweit i ko.

Übersetzung: Dieser Grasfrosch weiss wie man sich präsentiert. Jetzt wo in seiner Heimat so umgegraben wird, ist es wichtig eine Lobby zu haben. Ich helfe ihm, im Rahmen meiner Möglichkeiten.

PS: Siehe weiter unten
Geheime Grabungen in Burgweinting ???“

Enrico Uccello – Stammtischthemen

Wer soll der neue Bundespräsident werden. Das war das Stammtischthema am Sonntagsstammtisch im 3. Programm. sonntagsstammtisch.jpg 

Xaverl: Da song de ganz andern imma so abträglich des is sched Stammtischrederei. Wia wenn des alles Deppn warn und von nix nix wissn datn. Schauts n eich o den Sonntagsstammtisch. Lauta gscheide Leit.

Übersetzung: Über die Stammtischhoheit wird immer gelästert und die Stammtischler als unwissende Deppen hingestellt. Schaut euch einmal den Sonntagsstammtisch an. Alles kluge Leute.

Nachtrag: TV Bayern 3, Sonntag vormittags – Personen von links nach rechts:
Prof. Dr. Wolfgang M. Heckl, Generaldirektor des Deutschen Museums
Helmut Markwort, Verlagsmanager und Chefredakteur des Nachrichtenmagazins Focus
Dieter Hanitzsch Karikaturist, Journalist und Buchautor
… und dazu werden immer zwei Gäste eingeladen.

Geheime Grabungen in Burgweinting???

grabungen.jpg 

Xaverl: Wos scharrn s do umananda, fast scho im Naturschutzgebiet. Bei da Bürgaversammlung is gfragt worn, wos des wern soi. Koana hot wos gwusst. Do wird wieder was gmanklt und wenn ma dageng sei wui – dann is scho zspät.

Übersetzung: Was wird hier umgegraben, so nahe am Naturschutzgebiet. Bei der Bürgerversammlung wurde gefragt. Aber keiner wusste eine Antwort. Da wird wieder was gebaut und wenn man Einspruch erheben möchte – ist es bereits zu spät.

Bürgerversammlung im Stadtteil Burgweinting

burgerversammlung-1.jpg

Gestern wurden die Burgweintinger Bürger aufgekärt was alles zu erwarten ist. Es ging heiß her. Die neue Busspur wurde lautstark diskutiert.

burgerversammlung-2.jpg

Xaverl: Jetzta wiss ma mehra. Owa gnau gnuma wois i a nix genau.

Übersetzung: Jetzt wurden wir aufgeklärt. Aber genau genommen weiß ich nichts wirklich verbindlich.