Archiv für den Monat: März 2011

Heinz Vogl – Naturdenkmäler in und um Regensburg (18 Berichtigung)

Regensburg hat einige Naturdenkmale. Ich werde hier nach und nach alle Naturdenkmale in und um Regensburg zeigen. Leider sind diese Denkmäler ziemlich unbekannt und es ist nicht einfach sie zu finden. Dieses Denkmal veröffentlichte ich bereits am 13. Okt. 2010. Leider bin ich da einer Falschinformation aufgesessen. Der Beitrag zeigt schöne alte Bäume im Schlosspark aber keine Naturdenkmale. Unten zeige ich das richte Naturdenkmal mit der laufenden Nr. 23.

Laufende Nr.: 23
Art des Naturdenkmals: Zwei Linden mit Wegsäule
Ort: Nordwestlich des Prüfeninger Schlossparks

Info: Ich benutze immer beide Ausdrücke Denkmäler und Denkmale um die Suche zu vereinfachen.

Klonfleisch

Xaverl: Mir derfa net wissen ob ma a Klonfleisch oda a gscheits Fleisch essn. Dabei woass doch no koana wos do no aussa komma ko. Wenn i mir vorstäi: Ganz Deitschland war volla klonte …

Übersetzung: Wir dürfen nicht wissen ob wir Klonfleisch oder ordentliches Fleisch essen. Dabei weiß doch keiner was für Auswirkungen da noch möglich sind. Wenn ich mir vorstelle: Ganz Deutschland wäre voller geklonter …

Heinz Vogl – Regensburger Wandervorschläge (3) – Burg Kallmünz

Nur ca. 25km von Regensburg entfernt liegt Kallmünz. Über dem Ort, unübersehbar, erhebt sich die Burg. Der Weg durch den Ort ist ausgeschildert. Über Treppen geht es steil bergauf. Man kann im gesamten Burggelände spazieren gehen. Auf gut sichtbaren Tafeln ist die Geschichte der Burg beschrieben. Von der Burg aus kann man dann am Bergkamm nach Norden parallel zur Naab weiterwandern.

Enrico Uccello – Drei neue Leute

Xaverl: In Japan homs a Problem mit n AKW und scho rührt se wos bei uns bei de Parteien. Drei neie Leit, da Kretchmann, da Schmid und die Lemke san bei sched zwoa Wahlen scho aftaucht. Wenn des a so weida geht dann schaun se de oidn Parteien owa o.

Übersetzung: In Japan gibt es ein Problem mit dem AKW und schon verändert sich die Parteienwelt. Drei neue Leute, Kretchmann, Schmid und die Lemke, tauchten bei nur zwei Wahlen auf. Wenn das so weiter geht, dann wird das die alten Parteien sehr erschüttern.

Was läuft am Aubach?

Zusammen mit Hr. Prof. Hauska, der gelegentlich vogelkundliche Führungen im Gebiet unternimmt, veranstalten der Freundeskreis Aubach, Islinger Mühlbach und Biber, der Landesbund für Vogelschutz – Kreisgruppe Regensburg  und die Donau-Naab-Regen-Allianz

am 15.04. ab 19:00 Uhr in Burgweinting, in der Sportgaststätte villa rustica ein Treffen mit dem Thema „Was läuft am Aubach?“. 
 
Referenten vom Stadtgartenamt, vom T&T Forst, vom LBV und dem Freundeskreis werden kurz informieren. Anschließend wird es eine hoffentlich sehr rege Diskussion geben.

Xaverl: Kommt s dann wisst s mehr. Gred wird vui und koana woaß was gwis. Dannach kennts gscheit mitredn.

Übersetzung: Besucht die Veranstaltung. Es wird viel geredet aber keiner weiß genau was da so läuft. Nach der Veranstaltung ist man informiert.

Enrico Uccello – Die atomare Gefahr

Xaverl. De AKWs san net sched gfährlich für d Gsundheit sondern a füa CDU. In Badn-Württmberg hots scho zuagschlong, des Atom und de Schwoarzn aus der Regierung ausseghaut.

Übersetzung. Die AKWs bedrohen nicht nur unsere Gesundheit sondern auch die CDU. In Baden-Württemberg hat das Atom schon zugeschlagen und die Schwarzen aus der Regierung geworfen.

Enrico Uccello – Röttgen und E10

Erst wurde E10 eingeführt, nun soll die Information folgen: Beim Benzin-Gipfel in Berlin geloben Politik und Verbände Besserung und verbindliche Empfehlungen. Röttgen: Biokraftstoff ist kein verordnetes „Staatsbenzin“, sondern nur ein Angebot für die Autofahrer (http://www.welt.de )

Xaverl: Grod her i im Radio, dass d Polizei den neia Sprit a net traut. Do hom uns de Grokopfatn wos untagiublt. I hob den Sprit scho ausprobiert. Um de 15% hob i mehr braucht. Oans hob i glernt. Wenn Bio draf steht – dann daugst nix.

Übersetzung: Gerade hörte ich im Radio, (Bayern 1 – 26.03.2011 – 17.05 Uhr) dass sogar die Polizei kein Vertrauen in den neuen Sprit E10 hat. Da haben uns die Politiker wieder ein Ei gelegt. Ich habe das Benzin bereits selbst ausprobiert. Ca 15% war der Mehrverbrauch. Eines habe ich begriffen. Wenn Bio drauf steht dann – …

Enrico Uccello – Nockherberg

Xaverl: Jetza hom d Weiwa an Nockaberg a scho erobat. So lang warn s mit de Monna net zfriedn bis ma a Weih griagt hom. Und jetza hom ma s und alle san zfrien.

Übersetzung: Jetzt haben die Frauen den Nockherberg auch schon erobert. Solange wurde an den männlichen Darstellern herumgemäkelt bis wir jetzt einen Frau bekommen haben. Und jetzt haben wir eine Frau und alle sind zufrieden.

Gedanken zum Regensburger Hafen

Xaverl: I hob imma gmoant, dass im Hafen s wichtigtste da Schiffvakehr is. Bei uns is des boid nimma a so. D Schiff wern weniga und d LKW mehra. Boid ken man zuaschüttn an Hafen. Dann hättadn d LKW mehra Plotz.

Übersetzung: Ich dachte immer, dass im Hafen der Schiffverkehr an erster Stelle steht. Bei uns ist das bald nicht mehr so. Die Schiffe werden weniger und der LKW-Verkehr nimmt zu. Bald können wir den Hafen zuschütten, um mehr Platz für die LKWs zu schaffen.

Enrico Uccello – Wolfgang Grupp

Wolfgang Grupp erläuterte in Regensburg seine Unternehmensphilosophie
auf Basis traditioneller Werte. Der Trigema-Chef ist bekannt durch seine Teilnahme an Talkshows. Und er sagt auch was er denkt.

 

Xaverl: Oana dea s Mei imma weit afreisst. Owa er hot hoit a wos zum song. Und des hot er in Rengsburg a gsagt. Von dem kanntn no manche wos lerna.

Übersetzung: Wieder einer der den Mund weit aufmacht. Aber er hat auch was zu sagen. Und das sagte er auch in Regensburg. Von ihm könnten einige noch etwas lernen.

Kruzifixe wieder im Klassenzimmer

Xaverl: Gott sei Dank. Jetzt derfa s wieda drinhänga de Kreiz in da Schui. Wo kam ma denn do hie, wenn de ganzn oidn Breich obgschafft weradn.

Übersetzung: Gott sei Dank. Jetzt dürfen die Kruzifixe wieder in der Schule hängen. Wo soll denn das hinführen, wenn alle alten Bräuche abgeschafft würden.

Info: Das gezeigte Kreuz hängt in St. Emmeram.

Enrico Uccello – AKW Isar 1 – Xaverls Traum

Xaverl. Howe doch tramt dass … Owa des is natürlich a Schmarn. So wos ko bei uns garnia nicht nie oder so… Des dat ja unsa Angela gornet zualassn.

Übersetzung. Hatte ich doch einen Traum. Aber das ist natürlich Blödsinn. So etwas geschieht bei uns niemals nicht oder so… Das würde unsere Kanzlerin niemals zulassen.

Enrico Uccello – Birgit Fischer

Xaverl: So laft des unta de Grokopfatn. Gsundheitsministerin – Barmer Chefin – Pharma Industrie. Des basst zamma. Owa de schamt se net amoi. Des wos i do zu der song mächt derf i net song, weil sonst …… Schwoam mas owe.

Übersetzung: So läuft das unter den Großen. Gesundheitsministerin – Barmer Chefin – Pharma Industrie. Das passt zusammen. Aber sie schämt sich nicht einmal. Die Bezeichnung die ich für sie habe, darf ich leider nicht sagen sonst ….. Beenden wir das Ganze.

Vergnügungspark und Naturschutzgebiet.

Xaverl: Hund san s scho bei uns. Da wird a Grillplotz im Naturschutzgebiet baut. Do konnst an Biwa fanga und glei brotn. A Schutzhüttn wird baut, dass d a in da Nacht feiern konnst und di  net orengt. Do wird s a Remmidemmi gem dass an Eisvogel aus m Nest hebt. Owa de empfindlichn Viecha de wern se sowieso vaziang.

Übersetzung: Clever sind sie schon bei uns. Da wird ein Grillplatz im  Naturschutzgebiet gebaut. Da kann man den Biber fangen und gleich grillen. Eine Schutzhütte wird auch gebaut, dass man auch in der Nacht feiern kann und auch vor Regen geschützt ist. Da wird was los sein, dass es den Eisvogel aus dem Nest hebt. Aber die empfindlichen Tiere, die werden sowieso das Weite suchen.

Nachtrag: Der Xaverl hat keine Ahnung. Biber braten ist verboten. Mensch und Tier werden hier in Eintracht zusammen leben, weil das von der Stadt so verordnet wird.

Enrico Uccello – Computerenglisch (01)

Xaverl: Des is scho a Saustoi, dass vui Wörta vom Compiuta oft Englisch san. Owa denkts eich nix. I hobs üwasetzt. Untn segts de Gebrauchsanweisung mit Buidl.

Übersetzung: Es ist nicht erfreulich, dass viele Anweisungen, die der Computer gibt,  in Englisch sind. Aber kein Problem. Ich habe die Wörter übersetzt und unten mit Bild genau erklärt.

Xaverl: Copi hoasst kopiern. Do steckt ma sein Compiuta in an Kopierer eine und macht so vui Kopien wia ma braucht. Owa passt s af. Manchmoi funktionierts net ganz so richtig.

Übersetzung: Copy übersetzt man mit kopieren. Man steckt den Computer in ein Kopiergerät und macht so viele Kopien wie man benötigt. Aber Vorsicht. Manchmal funktioniert das nicht perfekt.

Nachtrag: Kluge Leute machen nur Kopien  von flachen Blättern.

Enrico Uccello – Dr. Wolfgang Schörnig

Xaverl: An Chef von da Ostdeitschn Galerie, wenn a sched provisorisch, soit ma net sched mit an Foto zoagn. A Buidl soi s scho sei. Und so hot da Enrico gmoant kannt man macha und dann hot an a so gmacht.

Übersetzung: Den Chef der Ostdeutschen Galierie, wenn auch nur kommissarisch, sollte man nicht nur mit einem Foto zeigen. Ein Bild sollte es schon sein. Und so stellte sich Enrico Uccello das Bild vor und er machte es dann auch so.

Enrico Uccello – Röttgen und Brüderle

Xaverl: Sogt doch da Röttgen zum Brüderle. I woass net wos des is. Imma wenn i des neue Benzin lob,  juckts mi in da Nosn. Des geht ma genau a so, hot draf da Brüderle gsogt. Wo des sched her kimmt?

Übersetzung: Sagt doch der Röttgen zum Brüdele. Ich weiß nicht was das ist. Immer wenn ich das neue Benzin lobe,  jukt mich die Nase. Das geht mir genau so, sagt darauf der Brüderle. Woher das nur kommt?

Enrico Uccello – Ein Stern ist versunken

Xaverl: Jetza is er dahie, der Guttnberg. Auf und davo. Schod is scho um eahm. Owa des war s Beste wos er macha hot kenna. Und in a bo Johr kummt er wieda.

Übersetzung: Jetzt ist er weg, der Guttenberg. Ganz weg. Schade ist es schon. Aber es war das Beste was er machen konnte. Und in einigen Jahren kommt er wieder.

Termine März und April 2011 – Wandern

Wandern mit dem RVV bei Sonne, Wind, Regen, Schnee

Dienstag, den 01. 03. 2011
Wanderung von Prüfening über Mariaorter Eisenbahnbrücke, Kleinprüfening nach Sinzing Sportgelände.
Einkehr Gh. Alte Mühle
nachher vom Sportgelände über Sinzing, Sinzinger Eisenbahnbrücke nach Prüfening – Heimfahrt.
Gehzeit ca. 3 Std. RVV Fahrschein Zone 1
Treffpunkt 9.50 Uhr Endhaltestelle Prüfening der Linie 1.

Dienstag, den 08. 03. 2011
Faschingswanderung (Masken oder Faschingskleidung erwünscht) von Sinzing , Minoritenhof am Donaudamm entlang nach Gundelshausen.
Einkehr Gh. Kellner
von Gundelshausen, Lohstadt/Donaudamm, Minoritenhof nach Sinzing – Heimfahrt.
Gehzeit ca. 4 Std. RVV Fahrschein Zone 2
Treffpunkt 9.30 Uhr Bahnhofshalle nahe Service Point

Dienstag, den 15. 03. 2011
Wanderung vom Donaumarkt, Steinerne Brücke, Stadtamhof, Oberpfalzbrücke am Radlweg an Winzer vorbei nach Mariaort.
Einkehr Gh. Krieger
nachher von Mariaort über die Naabbrücke, Kleinprüfening, Sinzinger
Eisenbahnbrücke nach Prüfening Endhaltestelle der Linie 1 – Heimfahrt.
Gehzeit ca. 3 Std. RVV Fahrschein Zone 1
Treffpunkt 9.50 Uhr Eiserne Brücke (Einmündung Thundorferstr.)

Dienstag, den 22. 03. 2011
Wanderung von Bad Abbach über Hanslberg nach Matting.
Einkehr Gh. Fänderl
nachher von Matting über den Donaudamm nach Oberndorf und weiter nach Bad Abbach – Heimfahrt.
Gehzeit ca. 3 Std. RVV Fahrschein Zone 3
Treffpunkt 9.25 Uhr Hst. Linie 16 Ernst Reuther Platz.

Dienstag, den 29. 03. 2011
Wanderung von Eggmühl über Rogging nach Pfakofen.
Einkehr Gh. Schmalhofer
nachher von Pfakofen über Kreuzweg, Marienkapelle nach Hagelstadt
– Heimfahrt.-
Gehzeit ca. 3 Std. RVV Fahrschein Zone 5
Treffpunkt 10.00 Uhr Bahnhofshalle nahe Service Point

Dienstag, den 05. 04. 2011
Wanderung von Sinzing nach Bruckdorf zur Zuylenkapelle, Bergmatting nach Viehhausen.
Einkehr Gh. Schwindl
nachher von Viehhausen durch den Wald nach Alling über den Bockerlweg nach Sinzing – Heimfahrt.
Gehzeit ca. 4 Std. RVV Fahrschein Zone 2 TP: 9.30 Uhr – Bahnhofshalle nahe Service Point.

Dienstag, den 12. 04. 2011
Wanderung von Briberg durch den Wald nach Aumbach.
Einkehr Gh. Aumbach
nachher von Aumbach Richtung Perlbachtal am Hallenbad vorbei nach
Wörth – Heimfahrt.
Gehzeit ca. 2,5 Std. RVV Fahrschein Zone 5 TP: 11.10 Uhr – Albertstr. Hst. Linie 5

Dienstag, den 19. 04. 2011
Wanderung von Holzheim durch den Wald nach Krachenhausen.
Einkehr Gh. Birnthaler
nachher von Krachenhausen über den Radlweg nach Heitzenhofen und weiter nach Pielenhofen – Heimfahrt.
Gehzeit ca. 3,5 Std. RVV Fahrschein Zone 4
TP: 9.10 Uhr – Hst. Linie 15 Bahnhofsschleife nahe Peterskircherl

Dienstag, den 29. 04. 2011
Wanderung von Keilberg über die Hohe Linie zum großen Markstein dann nach links weiter nach Probstberg.
Einkehr Gh. Waldeslust
nachher von Probstberg durch den Wald nach Irlbach und weiter nach
Grünthal – Heimfahrt.
Gehzeit ca. 3 Std. RVV Fahrschein Zone 2
TP: 9.30 Uhr Hst. Linie 8 Albertstr. Richtung Grünthal.

Änderung der Wegstrecke und des Gasthofes vorbehalten
Wanderleitung
1. Nach Nennung
2. Dieter Kühberger Tel. 0941/96276

 

Aktuelle Termine: Ausgabe März und April 2011

Mehrgenerationenhaus Ostengasse 29 und Johann-Hösl-Str. 11

 

 Anmeldungen – Montag bis Donnerstag 9.00 bis 12.00 Uhr unter Telefon . Nr. 0941/507-5540 oder 507-5542 – Email: treffpunkt-seniorenbuero@r-kom.net

Grips aktiv 50 mit Ingeborg Klein
Mittwoch von 10.00 bis 11.30 Uhr im 1. Halbjahr 2011 im 14-Tage Rhythmus nur in ungeraden Wochen. (Start: 2. März 2011) Unkostenbeitrag: € 5,– pro Treff. TP: MGH, Ostengasse 29. 2. Stock Raum Budavar. Info unter Tel. Nr. 08773 – 707077

Nähgruppe mit Adrita Ludwig
Donnerstag, 9.00 bis 12.00 Uhr. Termine 3.3. / 17.3. /. 14.4. / 5.5. / 19.5. / 30.6. / 14.7. / 28.7. / im MGH, 2. Stock Raum Budavar.
Mit Jonglieren das Hirn trainieren

Freitag, 4. / 11. und 18. März 2011 – 15.30 – 16.15 Uhr Kurs im Theatersaal des MGH, Ostengasse 29. Leitung: Conni Boldt Anmeldung erforderlich
Stadtbummel mit Brigitte Feiner

Sonntag, 6. März, 14.00 Uhr – Berühmte Regensburger im Mittelalter und früher Neuzeit. TP.: Arnulfplatz, vor Eingang Neuhaussaal.
Themendienstag der Computergruppe

Dienstag, 8. März – 14.00 bis 16.00 Uhr MGH, Ostengasse 29, 2. Stock, Raum Pilsen.
Thema: Was bietet mir das Internet? Keine Anmeldung erforderlich.
Bahnfahrt nach Freising

Donnerstag, 10. März – Besuch der Sonderausstellung „Engel-Mittler zwischen Himmel und Erde“ im Diözesanmuseum der ehemaligen Klosterkirche im Stadtteil Neustift. TP.:9.30 Uhr im Eingangsbereich Hbf.
Einführung in die Grundbegriffe des Drechselns

Samstag, 12. März .- 9.00 Uhr. Leitung: Alois Schirmbeck, Kursgebühr: € 10,–
Ort: Seniorenwerkstatt am Singrün/Eingang Weitoldstr. 16. Anmeldung erforderlich
Kunstgespräche m. Dr. H. Cersovsky

Dienstag, 17. März – 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr MGH, Ostengasse 29, 2. Stock, Raum Pilsen
Gesundheitswoche im Donaueinkaufszentrum

Montag 14. bis Samstag 19. März von 10.00 bis 18.00 Uhr – der Treffpunkt Seniorenbüro ist mit einem Ausstellungs-Stand vertreten.
Ehrenamtlichen Stammtisch

Mittwoch, 16.März – TP: 18.00 Uhr im Brandlbräu, Ostengasse 16
Sicherheit für Senioren

Montag, 21. März -. 14.00 Uhr mit der Polizeipuppenbühne Weiden und der Gruppe Senipol. Im MGH, Ostengasse 29, Theatersaal
Info-Veranstaltung: Vorsorgevollmacht – Betreuungsverfügung -Patientenverfügung

Mittwoch, 23. März – 19.90 Uhr Referent: Jürgen Baier, Rechtsanwalt. Veranstaltungsort: Regensburger Betreuungsverein: Placidusstr. 10 Anm..:Tel. Nr. 0941/7840210
Stadtbummel mit Brigitte Feiner

Sonntag, 4. April – 14.00 Uhr – St. Ulrich – einst herzogliche Hofkapelle, heute kirchliche Schatzkammer. TP:: Domplatz, Eingang Museuml.
Info-Veranstaltung: Wie schütze ich mich vor Trickbetrügern?“

Mittwoch, 6. April – 19.00 Uhr.: Referent: Hans-Joachim Klotz, Senipol. (Senioren und Polizei)
Kunstgespräche m. Dr. H. Cersovsky

Dienstag, 12. April – 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr MGH, Ostengasse 29, 2. Stock, Raum Pilsen
Themendienstag der Computergruppe

Dienstag, 12. April – 14.00 bis 16.00 Uhr MGH, Ostengasse 29, 2. Stock, Raum Pilsen.
Thema: Was kann eine Text-Software? Keine Anmeldung erforderlich.
Ehrenamtlichen Stammtisch

Mittwoch, 20. April – TP: 18.00 Uhr im Brandlbräu, Ostengasse 16
Osterbrunnen in der Fränkischen Schweiz – Eintagesfahrt

Dienstag, 26. April – TP.: 8.00 Uhr -. Altes Eisstadion. RL Georg Braun.Besuch der Städte: Hilpoltstein, Obertrubach,- Bieberbach und den Osterbrunnenmarkt in Heiligenstadt, Streitberg, Muggendorf, Behringersmühle, Pottenstein, Gößweinstein.

Allgemeine Informationen

Radfahren oder Wandern mit Margit Baumann

Jeden Dienstag. Rückfragen über Touren bzw. Anmeldung unter Tel. Nr. 0941–991479
Wandern mit dem RVV bei Sonne, Wind, Regen, Schnee mit Dieter Kühberger

Jeden Dienstag Wanderung ca. 2.5 bis 3.5 Stunden. Programm liegt im MGH, in den Bürgerbüros
und im Seniorenamt, Johann-Hösl-Str.11 aus. Wanderleitung.: Dieter Kühberger, Tel. Nr. 0941/96276
Nordic Walking mit Norbert Preuß

Jeden Mittwoch 17.30 Uhr. TP.: Eingang Westbad. Anmeldung erforderlich
Computer-Internet-Gruppe

Jeden Donnerstag 13.30 – 15.00 und 15.30 bis 17.00 Uhr Computer-Internet-Tipps für Einsteiger. Anmeldung erforderlich. Jeden ersten Mittwoch im Monat von 9.30 bis 12.00 Uhr Gruppentreffen
Seniorenwerkstatt (Holz und Metall)
Dienstag, Mittwoch, Donnerstag von 9.00 – 12.00 Uhr und nach Vereinbarung.

Jeden zweiten Mittwoch (in ungeraden Kalenderwochen) von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr Schnitzen
Seniorenwerkstatt am Singrün/Eingang Weitoldstr. 16. Anmeldung erforderlich.

50plus–Freizeit-Treff mit Vera Melzl
Für alle jungen aktiven Senioren und Seniorinnen. Programm liegt im MGH, in den Bürgerbüros und im Seniorenamt, Johann-Hösl-Str. Nr. 11 aus. Achtung Termin Änderung im März: „ Polizeipuppenbühne Weiden:

Sicherheit für Senioren“ am 21.3.
Cafe “Vergissmeinnicht“

Montag von 14.00 bis 16.00 Uhr 14-tägig nur in ungeraden Wochen. Treffen für Demenzkranke und Angehörige im MGH, Raum Budavar. Kontakt: Viktoria Niedermüller oder Peter W. Schmidt, Tel. Nr. 0941/507-1548
Information und Hilfe zur Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung

Dienstag, 10.00 bis 12.00 Uhr m. Rita Neukirch. Donnerstag, 14.00 bis 16.00 Uhr m. Renate Drumm. Seniorenamt, Johann-Hösl-Str. 11. Anmeldung unter Tel. Nr. 0941/507 – 2543

Heinz Vogl – Kennen Sie Regensburg ? (31)

Wo in Regensburg findet man diese Details. Es ist sehr schwer Teile zu erkennen wenn man das Umfeld nicht sieht. Wenn Sie doch die fünf Details, oder auch nur Teile davon, erkannt haben, schreiben Sie diese doch selbst in den Kommentar. Mit Erscheinen der nächsten Ausgabe werde ich hier die komplette Lösung nachträglich in den Kommentar schreiben.

Heinz Vogl – Naturdenkmäler in und um Regensburg (08.01) – Kumpfmühlerstr. 3

Regensburg hat einige Naturdenkmale. Davon habe ich bereits 19 vorgestellt. Auch dieses Naturdenkmal erschien am 30. Mai 2010. Ein Baum wurde vor kurzem gefällt. Er war krank und lt. MZ-Bericht nicht mehr zu retten.

 

Naturdenkmal Nr. 47
Baumensemble mit Hängebuche und Blutbuche – Kumpfmühlerstr. 3 (Rückseite)  

 Die Hängebuche steht noch,  die Blutbuche steht nicht mehr. Und so sah sie aus.