Archiv für den Monat: Dezember 2011

Brustimplantate – rein – raus

Xaverl: I soggs doch imma scho. So wos macht ma mit m Reißvaschluss. Dann konnst des Glump a wieda aussa doa und an Busn imma nach da Mode umbaun.

Übersetzung: Ich war immer schon der Meinung. Diese Einbauten macht man mit Reißverschluss. Dann kann man die Implantate wieder entnehmen und den Busen der jeweiligen Moderichtung anpassen.

Weihnachtsfalter

Xaverl: Kummt doch grod a Schmetterling und wui am Compiuta mit awatn.  Af da Maus is ea owa ausgrutscht, de is z hei. Drum hat ea af da Tastadua weida gschrím. Owa ea war hoid z gring und hod de Tastn  net owe drucka kenna. Und drum woass i ned wos ea mir song hod woin.

Übersetzung: Kommt gerade ein Schmetterling und will am Computer mitschreiben. Auf der Maus glitt er aber aus, da sie zu glatt ist. Darum hat er auf der Tastatur weiter geschrieben. Aber leider war er zu leicht und konnte die Tasten nicht niederdrücken. Und darum kann ich hier nicht zeigen was er mir mitteilen wollte.

Hinweis: Dies ist kein zeitlich verspäteter Beitrag. Der Schmetterling  besuchte mich wirklich gerade.

Heinz Vogl – Hier stimmt doch was nicht (95)

Jeder Regensburger kennt diese Kirche.  Aber da ist ein Fehler eingebaut . Wer findet den Fehler?  Wenn sie ihn finden dann schreiben sie doch bitte einen Kommentar. 

 

Wenn Sie Regensburg wirklich kennen und den Fehler finden, so schreiben Sie diesen doch bitte in den Kommentar. Nach der Frage 100  bringe ich die Auflösungen mit Bild.

Enrico Uccello – Merkozy und Sarkomerk

Xaverl: Do lest ma imma vom Merkozy ow nia vom Sarkomerk. Jetza hob i a Buidl gfunden von de zwoa. Owa wer is jetza dea Merkozy und wea dea Sarkomerk? I woaß net.

Übersetzung: Man liest immer vom Merkozy aber nie vom Sarkomerk. Jetzt entdeckte ich ein Bild der zwei. Aber wer ist jetzt der Merkozy und wer der Sarkomerk? Ich weiß es nicht.

Enrico Uccello – Hans Klock

Xaverl: Do kummt da Klock nach Rengschburg. Des is a Zaubara. Und s Buidl om hot er sofoat vazaubat. Do legst de nieda.

Übersetzung: Der Zauberer Klock kommt nach Regensburg. Und seine Karikatur hat er sofort verzaubert. Bayerischer Ausdruck der Überraschung.

Enrico Uccello – Der Guttenberg

Neun Monate nach seinem spektakulären Rücktritt als Verteidigungsminister ist Karl-Theodor zu Guttenberg nun zum ehrenamtlichen Berater der EU-Kommission befördert worden. Der 40-Jährige unterstützt die Behörde beim Thema Internetfreiheit in autoritären Staaten.

Xaverl: So an Mo braucht ma in der EU. Der kennt se aus mit de Schwindlereien. A ehrlicha, anständiga Mo der blickt doch do gornet durche. Wos hot de Kroesin gsogt:  I brauch koan Heiligen sondern an …  Schwoama s owe.

Übersetzung: So einen Mann braucht man in der EU. Der kennt sich aus mit den Schwindeleien. Ein ehrlicher, anständiger Mann durchschaut die Vorgänge doch garnicht. Wie sagte die EU-Digital-Kommissionärin Nellie Kroesin: Ich brauche keinen Heiligen ich brauche einen ….  Beenden wir das Thema.

Heinz Vogl – Da stimmt doch was nicht (93)

Beim letzten Rätzel war der Fehler im …… Wenden wir uns nach rechts und da ist bereits der nächste Fehler. Wer findet ihn?

Wenn Sie Regensburg wirklich kennen und den Fehler finden, so schreiben Sie diesen doch bitte in den Kommentar. Nach der Frage 100 bringe ich die Auflösungen 91-100 mit Bild.

Kehren und Räumen der Wohnwege

Ein echtes Fallbeispiel

Der Winter kommt und wieder muss geräumt werden. Die Reinigung der öffentlichen Straßen ist im Stadtrecht festgelegt. Bei privaten Wegen gibt es oft Grunddienstbarkeiten (Geh- und Fahrtrechte) die im Grundbuchamt festgelegt werden.

Um die Schwierigkeiten aufzuzeigen die hier entstehen können, bringe ich hier ein ein echtes Fallbeispiel. Im Grundbuchamt unter der Urk. R. Nr. 862/1966 steht folgendes:

Das ist klar und deutlich beschrieben. Um den Unterhalt (Kehren und Schneeräumen) der Straße ordnungsgemäß zu regeln, muss ein Plan erstellt werden. Jeder Nutzer muss ja schließlich wissen, wann er seinen Pflichten nachkommen muss. Der Plan sollte einvernehmlich mit allen Nutzern erstellt werden.

So weit so gut. Und nun zeige ich die Probleme die hier auftreten können.

Ich habe 40 Jahre lang den Weg alleine unterhalten Dies wurde von den Nutzern als Selbstverständlichkeit hingenommen. Weil ich nicht immer für alle den kostenlosen Hausmeister machen wollte, machte ich einen Vorschlag, wer wann für den Unterhalt zuständig ist. Leider waren die Unterhaltspflichten in diesem Plan nicht nach Wohneinheiten sondern nach Häusern aufgeteilt, weil es rundherum auch so gemacht wird. Der Plan wurde widerwillig angenommen und die Verpflichtungen wurden auch teilweise erfüllt.

Nun wechselte 2010 der Besitzer im Haus Nr. 24. Der neue Besitzer lehnt jede Verpflichtung ab, räumte und kehrte nie, besteht aber auf seinen Durchfahrtsrechten.

Um alle Fehler zu vermeiden, machte ich einen berichtigten neuen Vorschlag, wie im Grundbuchvertrag angegeben, nicht nach Häusern sondern nach Wohneinheiten. Die Reihenfolge wurde beibehalten.

Dies ist mein Vorschlag.

Die Eigentümerin Hausnr. 20, nahm den Plan. Sie lehnt es aber neuerdings ab ihrer Pflicht nach zu kommen. Der Hinweis auf ihre gesetzliche Verpflichtung interessiert sie nicht. Sie warf den Plan später unkommentiert in meinen Briefkasten. (eine Wohneinheit)

Ich als Eigentümer von Hausnr. 22 bin mit jeder korrekten Aufteilung der Pflichten einverstanden (Einhaltung des Vertrags im Grundbuchamt) (eine Wohneinheit)

Der Eigentümer Hausnr. 24 nahm den Plan erst gar nicht an. Er nimmt nur Einschreiben sagte er mir persönlich. Er lehnt es aber ab seiner Pflicht nach zu kommen. Der Hinweis auf seine gesetzliche Verpflichtung interessiert ihn nicht. Als Erbe hat er den Kaufvertrag nicht selbst unterzeichnet und daher will er nur sein Durchfahrtsrecht akzeptieren. (zwei Wohneinheiten)

Im Haus Nr. 28 ist der Besitzer nicht anwesend. Die Mieterin nahm den Plan an, ließ aber anklingen, dass sie an einer Einhaltung der Verpflichtung nicht interessiert ist. (eine Wohneinheit)

Der Eigentümer Hausnr. 30 hat sich zum Plan noch nicht geäußert. (zwei Wohneinheiten)

Und nun beginnt der Winter und bald wird es schneien. Es ist schon interessant, dass eine im Grundbuch eingetragene vertragliche Verpflichtung für viele anscheinend keine Gültigkeit mehr hat. Natürlich könnte man über den Rechtsweg die Nutzer zu ihren Pflichten zwingen. Dies möchte ich aber, obwohl ich eine Haus-und Grundbesitzer-Rechtsschutzversicherung habe, vermeiden.

  • Nun frage ich meine Leser:
    Was kann man da tun ???
    Wer hat einen ähnlich gelagerten Fall ???

Ich werde weiter berichten.

Enrico Uccello – Cindy aus Marzahn

 

Xaverl: Do kummt am Samsdog a pfundigs Wei nach Rengschburg. De is aus Berlin und macht unsara Aumeier Lissy gwichtsmassig gscheit Konkurrenz. I glab boid de is no schwara. Obs mit da Fozn a bessa is?

Übersetzung: Da kommt am Samstag eine pfundige Frau nach Regensburg. Sie ist aus Berlin und macht unserer Lizzy Aumeier gewichtsmäßig starke Konkurrenz. Ich glaube fast sie ist noch schwerer. Ob sie mit dem Mundwerk auch besser ist?

Ilka Bessin ist eine deutsche Komikerin, die als Kunstfigur Cindy aus Marzahn bekannt wurde. Am Sa., 10. Dez kommt sie in die Donau-Arena nach Regensburg

Photovoltaik eine gefährliche Technik ???

Der BR brachte einen Beitrag über die Gefahren dieser Technik. Ich finde dies sollte auch gezeigt werden. Das sollte man schon auch wissen. Unten sehen sie gegoogelte Original-Ausrisse der BR-Sendung.
Den ausführlichen Bericht starten Sie hier : http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/geld-und-leben-das-wirtschaftsmagazin/wirtschaft-solar-brand100.html

Xaverl: I hob denkt i dram. Des Fotowoltaikzeigl is ja brandgfährlich. Owa wenn s da Boarische Rundfunk scho bringt, dann is do scho wos dro. Und wenn ma a no guglt dann wird da ganz anders.

Übersetzung: Ich dachte ich träume. Die Photovoltaiktechnik ist ja brandgefährlich. Aber wenn der Bayerische Rundfunk schon darüber berichtet, dann ist das bestimmt nicht übertrieben. Und wenn man dann noch googelt, dann erschrickt man wirklich.

Enrico Uccello – Django wurde ein Bayer

Django kommt am Freitag 9. Dezember nach Lappersdorf. (Info: Lappersdorf ist ein Vorort von Regensburg)

Xaverl: Jetzta is ea a echta Baya worn, da niedaboarische Türk. Do sog i sched: Passt scho.

Übersetzung: Jetzt wurde er ein echter Bayer, der niederbayerische Türke. Da kann ich nur sagen: Das ist schön.

Heinz Vogl – Da stimmt doch was nicht (92)

Da geht man durch die Stadt und sieht immer wieder diesen Turm. Aber auch hier verbirgt sich ein Fehler. Aber wer kennt Regensburg so gut, dass er den Fehler findet.

Wenn Sie Regensburg wirklich kennen und den Fehler finden, so schreiben Sie diesen doch bitte in den Kommentar. Nach der Frage 100 bringe ich die Auflösungen 91-100 mit Bild.

Der Nikolaus und der Krampus

 

Xaverl: Bei uns kummt da Niklo, des is a heiliga Mo und so schaut ea a aus. Und da Krampus, des is a greislicha Hund, dea de Kinda, de net brav warn, zoagt wo da Bartl an Most hoit. Und da armerikanische Coco-Colo-Niklo? So an Kaschpal brauch ma bei uns net.

Übersetzung. Bei uns kommt der Nikolaus. Er ist ein heiliger Mann und das sieht man auch. Und der Krampus ist ein häßlicher, böser Begleiter, der die Kinder, die nicht brav waren bestraft. Und der amerikanische Coco-Cola-Nikolaus? Der ist bei uns wirklich überflüssig.

Nachtrag: Obwohl erst am 6. Dez. Nikolaus ist, kommt er üblicherweise in Bayern schon am 5.12. abends. Früher drohte und …. der Krampus mit der Rute und steckte die bösen Kinder in den Sack. Heute gibt es keine bösen Kinder mehr und somit hat der Krampus praktisch ausgedient. Und wenn er doch kommt, dann hüpft er nur drohend durch die Gegend.

Der Nikolaus und das Christkind

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt
Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier
dann steht das Christkind vor der Tür.

Xaverl: So hom mia als Kinda gsunga. An Weihnachtsmo hots dasäim bei uns no net gem. Und so an Kaschpal brauch ma bei uns heit a no net. Bei uns in Bayern kummt allawei no da Niklo und dann s Christkindl.

Übersetzung. So sangen wir als wir noch Kinder waren. Einen Weihnachtsmann gab es damals bei uns noch nicht. Und diese Figur brauchen wir heute bei uns auch  noch nicht. Bei uns in Bayern kommt nach wie vor der Nikolaus und dann das Christkind.

Für eine saubere Umwelt

Größere Autos dürfen auch mehr die  Umwelt verschmutzen. Nach dieser Rechnung ist ein Panzer sauberer als … Die Logik ist für viele nicht nachvollziehbar. Aber der Xaverl hat dazu eine einfache Erklärung.

Xaverl. Des mitn Energieläibl von de Karrn is net so einfach zum kapiern owa doch net schwar zum ausdeitschn. I sogs eich so, dass as a vastehts. Des geht am bestn mit n safa.

Da Gang saft jeden Tog oms a Mass Bier. Da Detlef, a Preiss, saft jedn omd 3 Glasl Bier, owa aus Schnapsglasl wo sched a Quatl eine geht. Wer saft mehra. Natürlich da Preiss, weil dea doch drei Glasl saft und da Gang sched oans. Habts as kapiert?

Übersetzung: Die neue Engergielabel-Verordnung für Autos ist nicht einfach zu verstehen aber trotzdem einfach zu erklären. Die Erklärung ist ganz simpel wie das folgende Bier-Beispiel zeigt:

Der Wolfgang trinkt jeden Abend eine Mass Bier (1 Liter). Der Detlef, weil aus Norddeutschland, trinkt jeden Abend 3 Glas Bier, allerdings aus 0,25l Gläsern. Wer ist der größere Säufer? Natürlich der Detlef, weil er doch 3 Gläser trinkt und der Wolfgang trinkt nur ein Glas. Verstanden ?

Heinz Vogl – Kennen Sie Regensburg ? (40)

Wo in Regensburg findet man diese Details. Es ist sehr schwer Teile zu erkennen wenn man das Umfeld nicht sieht. Wenn Sie doch die fünf Details, oder auch nur Teile davon, erkannt haben, schreiben Sie diese doch selbst in den Kommentar. Am Monatsende werde ich wie immer die komplette Lösung nachträglich in den Kommentar schreiben.

Bereits 40 dieser Seiten sind jetzt erschienen. Kommentare kamen fast nie. Es ist einfach zu schwer wurde mir gesagt. Aber wenn doch einige Blogbesucher durch unsere Stadt gehen und nach diesen Details suchen, dann ist der Sinn dieser Seiten erfüllt. Seit ich diese Seiten erstelle schaue ich unsere Stadt mit anderen Augen an.