Archiv für den Monat: September 2012

Enrico Uccello – Bundespräsident Joachim Gauck und der ESM

Bundespräsident Joachim Gauck hat die Urkunde zur Ratifizierung des Vertrages zum Euro-Rettungsschirm ESM unterzeichnet. Damit ist nun der Weg frei unsere Konten restlos zu plündern.

Xaverl: Jetz hot ea n untaschriem, den Rettungsschirm, da Präsident. Bis jetzt homa no nix zoit hot ea im Feanseha gsagt. Owa des kummt ois no. Und wea rett dann uns ???

Übersetzung: Jetzt hat der Präsident den Vertrag zum Euro-Rettungsschirm ESM unterzeichnet. Bis jetzt haben wir noch nichts bezahlt, sagte er in einer Fernsehsendung. Aber das kommt noch. Und wer rettet dann uns ???

Fest der Jäger und Fischer

 

Im vergangenen Jahr war das Fest bereits ein großer Erfolg und heuer war es wieder so. Heute präsentierten sich im Regensburger Stadtpark der Bezirksjagdverband Regensburg (BJV) und der Anglerbund Regensburg erneut der Öffentlichkeit.

Jagdgegner

Xaverl: Wenn d Jaga  zoang wia d Jagd geht dann san de Jagdgegna a do. I bin koa Jaga. Owa oans steht fest. D Jagd is des Äitaste wos gibt um was zum Essn zum dagattern, dass ma net vahungat. Und wea des als spinnat bezeichnat hot wahrscheinlich säiwa an Sprung in da Schüssl.

Übersetzung: Wenn die Jäger ihren Beruf demonstrieren erscheinen sofort die Jagdgegner. Ich bin kein Jäger. Aber eines muss man wissen. Die Jagd ist die älteste Möglichkeit sich Nahrungsmittel zu beschaffen, um nicht zu verhungern. Und wer das als Geisteskrankheit bezeichnet,  hat wahrscheinlich selbst ……………………

Protest in Regensburg – Zahlen und Schweigen

Wie lange soll in Europa noch deutsch gesprochen werden ?

Xaverl: Beim Dom homs protestiert. De Deitschn song z fui in Europa. Des dat glanga wenn s zoin und dann s Mai hoitn. Do wundat s oan net dass a Haffa Polizei umananda  gestandn  is.

Übersetzung: Beim Dom wurde protestiert.  Die Deutschen reden zuviel in Europa. Es würde reichen wenn sie zahlen und dann den Mund halten. Da ist man nicht überrascht dass die Polizei  auch anwesend war.

Darf man das schreiben?

Xaverl: De legst de nieda. Do schreims imma wia wichtig de Autos, de mit m Strom fohrn sand und dann hört ma  dass de ja gfährlich san. Derf ma des üwahaupt song? Wenn d Feiaweah a Problem beim löschen von de Votowoltaikdachl hot,  liest ma doch a fast nix. Habts des no net gmerkt?

Übersetzung: Bayerischer Ausdruck der Überraschung. Da liest man immer wieder wie wichtig die Autos, die mit Strom fahren sind und dann liest man dass sie gefährlich sind. Darf man das überhaupt schreiben?
Wenn die Feuerwehr beim löschen eines Daches mit Photovoltaik Probleme hat,  liest man doch auch fast nichts. Hat das noch keiner bemerkt?

Enrico Uccello – Magdalena Jetelová

Magdalena Jetelová schuf die roten Säulen vor dem KOG. (Kunstforum Ostdeutsche Galerie) Für die donumenta (28.9. bis 24.11.) realisiert sie ein vollständig neues Werk im KOG. Zum Aufbau wird die Künstlerin selbst anreisen.

Xaverl: Wenn i de routn Seiln so ohschau muass i imma an meine Spezln denka wias auschaun, wenns von da Duit hoam wackln. Sched roat sans net, de san blau.

Übersetzung: Wenn ich die roten Säulen so anschaue muss ich immer an meine Freunde denken, wenn sie von der Dult nach Hause wackeln. Nur sind sie nicht rot sondern blau.

Heinz Vogl – Kennen Sie Regensburg ? (43)

 

Wo in Regensburg findet man diese Details. Es ist sehr schwer Teile zu erkennen wenn man das Umfeld nicht sieht. Wenn Sie doch die fünf Details, oder auch nur Teile davon, erkannt haben, schreiben Sie diese doch selbst in den Kommentar. Mit Erscheinen der nächsten Ausgabe werde ich hier die komplette Lösung nachträglich in den Kommentar schreiben.

Verkehrssicherer Begleithund – Boxerklub e.V. – Gruppe Regensburg

 
Spaziert man am Stadtrand wird man oft freudig von Hunden begrüßt, beschnüffelt und auch angesprungen. Da gibt es Hundebesitzer die erfreut registrieren, wenn ihr Hund Spaziergänger so richtig in Angst und Schrecken versetzen kann. Dann gibt es aber auch nette Hundebesitzer,  die Mehrheit, denen ist dies peinlich, aber der Hund tut eben was er will.  Die Lösung wäre da den Hund zu einem „verkehrssicheren Begleithund“ (anerkannte Prüfung)  zu erziehen. Aber wie macht man das?

Im Internet gibt es massenweise Angebot von Hundeschulen. Da aber Hundetrainer kein anerkannter Beruf ist,  kann jeder eine Hundeschule eröffnen und seine Weisheiten als Hundeflüsterer verbreiten. Der Laie hat das Problem die wirklichen Fachleute von den selbst ernannten Spezialisten zu unterscheiden.

Es gibt eine Lösung. In Regensburg gibt es etliche Hundevereine. Ein seriöser Hundeverein ist Mitglied im VDH (Verband für das Deutsche Hundewesen). Der Übungsleiter (Hundetrainer) muss eine Prüfung ablegen und beweisen, dass er für diese Aufgabe auch qualifiziert ist.

Außerdem können  die aktiven Hundeführer in Prüfungen beweisen, dass sie einen  Hund erziehen können. Für Hundeführer die immer wieder in Prüfungen bewiesen haben, dass sie Hunde gut erzogen haben, gibt es vom VDH die verschiedenen Hundeführer-Sportabzeichen (Bronze, Silber, Gold,etc).  Fragen sie den Hundetrainer doch einfach danach.

Der Boxer-Klub e. V – Gruppe Regensburg hilft ihnen ihren Hund zu erziehen sich im Straßenverkehr gut zu benehmen. Der Verein machte sogar schon eine Übung in einem Restaurant, wo die Hunde zeigen konnten, dass sie auch da wissen wie man sich benehmen muss. Jede Rasse ist willkommen.

Siehe Beitrag in diesem Blog unter: Wirtshaustest für Hunde

Neue Trainigszeiten:
Dienstag und Samstag ab 16 Uhr

 
 

Die Gruppe Regensburg finden sie auch im Internet unter:
http://www.bk-bayern.org/html/regensburg.html

 

 

Xaverl und die moderne Kunst.

Unsichtbare nackte Frau vor rotem Hintergrund.
Schräge Linie auf blau.
Zwei Rechtecke mit blauem Hintergrund.
Direkter Blick in die Sonne.
  

Xaverl: Wenn i so de moderne Kunst oft oschau dann üwakimmts mi a. Dann mach i a a bo Buidl. Net so wia da Enrico. Des war ja fast a Awat. I reduzia des wos i moi af des Wichtigste. Und meine Buidl san doch a modern und song vui aus. Oda net ?

Übersetzung: Wenn ich die moderne Kunst so betrachte überkommt mich die Lust selbst Kunstwerke zu erstellen. Nicht so wie der Enrico (Uccello). Das artet ja in Arbeit aus. Ich reduziere was ich darstelle auf das Wichtigste. Und meine Bilder sind doch auch modern und haben eine starke Aussagekraft. Oder nicht ?

Nachtrag: Viele Bürger denken, dass die Erstellung eines Kunstwerks die Kunst ist. Das ist nicht nicht immer richtig. Die Kunst besteht darin diese Werke teuer zu verkaufen.

Enrico Uccello – Kerim Pamuk

Xaverl: Ea is a deitscha Türk und drum kon ea a eaklärn wia des mit da Kleidordnung von de vaschiedanen Landsleit so is. Wos soi i do song? Wea neigierig is muass hoit higeh,  dann woas ea mehra.

Übersetzung: Er ist deutscher Türke und kann daher die Kleiderordnung der verschienene Landsleute genau erklären. Was soll ich dazu sagen?  Wer neugierig ist muss hingehen und sich aufklären lassen.

Parkplätze

Xaverl: Hom ma am Stammtisch gstrittn, weil i behaupt hob an Führaschei ko ma a in da Lottarie gwinna. Des wenn i beweisn ko, hot da Otto gsagt, dann zoit ea mia a Mass. Schauts de Buidl o. So parkt doch koana dea an Führaschei gmacht hot. De Maß hob i scho gwunna.

Übersetzung: Wir stritten am Stammtisch, weil ich behauptet habe, man könne den Führerschein auch in der Lotterie gewinnen. Wenn ich das beweisen könne, sagte der Otto, dann zahlt er mir eine Maß (1l Bier). Schaut die Fotos an. So parkt doch keiner der einen Führerschein gemacht hat. Die Maß habe ich schon gewonnen.

Kürbisfelder

 

Xaverl: Guat schaun s aus, de Kürbisfelda. Sowos hot ma früha net gseng. Und wia wern unsare Fäida in zwanzg Johr ausschaun? Vielleicht ko ma dann scho Compiuta am Fäid züchtn.

Übersetzung: Gut schaun sie aus, die Kürbisfelder. Sowas hat man früher nicht gesehen. Und wie werden unsere Felder in zwanzg Jahren aussehen? Vielleicht kann man dann schon Computer am Feld züchten.