Archiv für den Monat: Dezember 2012

Blogverbot für Xaverl

 

Otto: Grüaßt Eich und an guatn Rutsch ins Neie Johr. I bin da Otto und a Stammtischspeze vom Xaverl. Da Xaverl derf ja nimma blogga, weil s n ausgsperrt hom. Ea woass zwar net woram, owa mei. Irgend a Großkopfata werd do scho seine Finga drin ghabt hom. Da Administratoa von dem Blog is a zgnädig a Antwort zum gem, obwoa n da Xaverl ogmäilt hot. Owa mei mit de Kloana do red dea hoit net. Owa das koana sogt warum. Des is scho hintafotzig. Owa vielleicht woass ona was. Dann kannt ea des im Kommentar eine schreim. Des dat an Xaverl no drucka.

Übersetzung: Grüß Gott und einen guten Rutsch ins Neue Jahr. Ich bin der Otto und ein Stammtischfreund vom Xaverl. Der Xaverl darf ja nicht mehr bloggen. Man hat ihn ausgesperrt. Er weiss zwar nicht warum. Irgend ein einflussreicher Zeitgenosse wird da schon was gedreht haben. Dem Administrator des Blogs ist das keinen Kommentar wert, obwohl der Xaverl mit E-Mail nachgefragt hat. Aber mit so nebensächlichen Leuten gibt sich der Mann nicht ab. Aber warum er nicht erfährt warum er ausgesperrt wurde, das findet der Xaverl sehr unanständig. Aber vielleicht kennt jemand den Grund. Dann könnte er dies im Kommentar erklären. Das möchte der Xaverl noch wissen.