Archiv für den Monat: August 2013

Enrico Uccello – Ude gegen Seehofer

bay Himmel

Xaverl: Do schaut ea affe. Do wui ea hi. Owa ob ea des im Kreiz hot? I gaub i woass scho wia s ausgeht. Owi i sogs net.

Übersetzung:  Da schaut er hoch. Da will er hin. Aber ob ihm das gelingt? Ich glaube ich kenne den Sieger. Aber ich sage es nicht.

Enrico Uccello – Landtagswahl – Wer wird Ministerpräsident? – Die Anwärter

Direktkandidaten als MinisterpräsidentXaverl: Des sans de, de Ministerpräsidentn bei uns wern woin. Owa sched oana konns wern. Und de andan, des net worn san, de redn dann ganz gscheid wiavui bessa s uns gang, wenn sie säiwa dro kumma waratn. So gseng homs de bessa, de net gwinna, weil wennst as net macha muasst, dann konnst imma gscheit dahearen.

Übersetzung: Das sind die Anwärter auf den Posten des Ministerpräsidenten von Bayern. Aber nur einer kann gewinnen. Und die, die nicht gewonnen haben, die erklären uns dann wieviel es uns besser gehen würde, wenn sie an der Regierung wären. So gesehen haben es die Verlierer besser, da man es immer besser weiss, wenn man es nicht selbst machen muss.

Enrico Uccello – Die Regensburger Landtags-Direktkandiaten in der MZ

Direktkandidaten in der MZ
Xaverl: De Rengschburga Direktkandidatn hom in unsara Zeitung kuaz beschreim müassn wos so ois macha datn, wenn s drokumma. Wenn ma des so glesn hot, dann is oana bessa ais da anda. I zäi des do net af, weil noch da Wahl des dann doch ganz anders is. Owa am bessan san doch de dro, de gornet gwäit wern. De kenna dann imma behauptn si hättn ois gmacht wenn mas dro lassn hät.

Übersetzung: Die Regensburger Direktkandidaten beschrieben in unserer Zeitung im kurzen Twitterstil was sie alles machen würden, wenn man sie wählen würde. Wenn man dies so gelesen hat, dann ist einer besser als der andere.  Ich zähle die Ankündigungen hier nicht auf, weil nach de Wahl es immer anders kommt wie gesagt. Aber am besten wären doch die dran die garnicht gewählt würden. Sie können dann immer behaupten sie hätten alles was sie versprochen haben auch umgesetzt.

Direktkandidaten in der MZ -

Xaverl: Und de homs a no gfragt. A jeda hots nua wos intellegents gsagt. Wenn de wenn s regiern a no so gscheid awatn datn dann  …  Owa des war zvui valangt.
Übersetzung: Und diese Kandidaten wurden auch noch gefragt. Jeder hatte eine intellegente Antwort parat. Wenn die Politiker die dann regieren auch so gescheid regieren würden dann … Aber das wäre dann doch des Guten zu viel.

Direktkandidaten in der MZ 3Xaverl: Und dann san no 3 Partein zualassn, dass mas wäihn kannt. De homs owa net gfagt.
Übersetzung: Und dann sind noch 3 Parteien wählbar. Die wurden aber nicht gefragt.

Enrico Uccello – HG Butzko im Statt Theater in Regensburg

Butzko

Xaverl: Ab heit i da Butzko im Statt Theater. Wos soi i dazua song: In seina Websait hob i glesn: „Der Mann ist Kult, eine Ein-Mann-Anarchie, HG.Butzko, der freie Radikale des deutschen Kabaretts!“ Des sogt ois.

Übersetzung: Ab heute ist der Butzko im  Statt Theater. Wie soll ich ihn beschreiben. In seiner Website steht:  „Der Mann ist Kult, eine Ein-Mann-Anarchie, HG.Butzko, der freie Radikale des deutschen Kabaretts!“ Das sagt alles.

Hinweis für Fremde: Statt Theater ist kein Schreibfehler. Der Name ist so schon richtig.

Enrico Uccello – Assange – Snowden – Manning

Straße der ....Xaverl: So is des im Lem. Füa de oana sans Helden und fia de andan sans Vabrecha. Ja wos sans wirklich? Do ko se a jeda aussuacha wos eahm bessa gfoit. Traut homs sa se scho wos und seitdem wiss mia a mehra. Hund sans scho. Owa dauschn mecht i mit koan.

Übersetzung. So ist das Leben. Für die einen sind sie Helden und für die anderen Verbrecher. Und was sind sie wirklich? Da kann jeder sich ausuchen was er bevorzugt. Sie waren mutig und seitdem sind wir auch  besser informiert. Besonders mutige Menschen sind sie ohne Zweifel. Aber ich möchte mit keinem tauschen.

Hinweis: Hund – Spezieller bayerischer Ausdruck der je nach Betonung negativ oder positiv für Personen verwendet wird.

Walhalla einzäunen

Fotografieren auf der Walhalla
Xaverl: D Walhalla gherat mit m Zaun gsichat, heat ma. Ja mei, wenn d Leit beim fotografian net denka und wenn mitn in da Nacht do om gsuffa wiad… Ja dann hauts hoit a a bo owe. Do nützat a Zaun a net. Weil de Damischn datn do a no drüwasteign und ….

Übersetzung: Die Walhalla müsste man mit einem Zaun sichern. Ja wenn die Leute beim fotografieren träumen oder wenn in der Nacht da oben gesoffen wird. … Ja dann sind Stürze vorprogrammiert. Da wäre ein Zaun auch nicht die Lösung. Diese Zeitgenossen würden da auch noch drüber steigen und ……..

Säufer auf der Walhalla

Enrico Uccello – Merkel contra Steinbrück

Wahl Steinbrück - Merkel. 2
Xaverl: So is da Wahlkampf. A jeda behaupt, dass da anda nix daugt und ea säiwa da bessa is. So sans hoit unsare Gscheidn.  Und i. I her zua und denk ma s mei.

Übersetzung: So ist der Wahlkampf. Jeder behauptet sie/er wäre  unfähig und sie/er  wäre die/der Bessere.  So sind sie halt unsere Führungskräfte.  Und ich. Ich höre zu und mache mir meine eigenen Gedanken.

Hund beisst ……

das hat er noch nie gemacht
Xaverl: Des hod ea no nia  nie do. Des songs imma de Hundehalta wenn eana Keda wida oan zwickt hot. I dat song jeda Hundebesitza miassat an Hundeverein bsuacha und learna wia ma seim Hund an Anstand beibringt.

Übersetzung: Das hat er noch nie gemacht. Das sagen die Hundehalter immer,  wenn der Hund wieder einmal einen Passanten zwickt. Ich würde jeden Hundehalter empfehlen einen Hundeverein zu besuchen um dort zu lernen wie man seinem Hund Benehmen beibringt.

boxerklub anfahrt
Der Boxerklub ist ein vom Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH)  anerkannter Hundeverein. Hier können Sie sich mit ihrem Hund, Rasse egal, unverbindlich und kostenlos informieren. Der Platz ist am Mittwoch ab 17 Uhr und am Samstag ab 13.30 Uhr, geöffnet.

Portrait – Karitrait – Karikatur

Portait Karitrait KarikaturXaverl: Da Enrico hot zu mia gsagt i soi de Leit wida amoi afklärn wia des is mit de Zeichnungan von äahm. Weil imma wida d Leit song, dass dea a z grouß Mei hot, oda d Nosn vui z lang is und so weida. Des wos da Enrico macht san koa Porträs. Des hoaßt des san koa Porträs owa a koa  Karikatuan net. Weil in da Karikatua d Leit so ganz grass vahunzt wean macht da Enrico a Mischung zwischn Portä und Karikatua. Und des san dann Kariträs. Natürle is da Untaschid vom Kariträ zua Karikatua net imma so genau. Manchmoi is so a Kopf fast scho a Karikatua.

Weil in an Kariträ des wos affoit in m Gsicht no affälliga gmacht wird, schaut so a Buidl oan oft ähnlicha wia a echts Portä. Des mit da Ähnlichkeit kennt ma ja bei an Foto. Do sagt ma a: Schlecht troffa oda ganz guat troffa, wia ea leibt und lebt. Dabei woas ma, dass a Foto in da Darstellung imma s Gsicht genau zoagt wias is, a wenn s schlecht troffa is und ma de Person draf fast net kennt..

Und oans is a no wichtig.  A Kariträ und a a Kariktua soin den Menschn net beleidign sondan umgekeaht song, dass des a ganz a wichtiga Mensch is, sonst werat ea ja  gornet  gmoin. Und darum is des a Ehre, wenn im Intanet a Kariträ oda a Karikatua von oam drinna is. Habts me?

3x Schlegl

 Übersetzung: Der Enrico bat mich, ich möchte wieder einmal erklären was er mit seinen Zeichnungen darstellt. Immer wieder sagen die Leute der Mund wäre viel zu groß und die  Nase zu lang und  usw. Die Bilder der Personen die der Enrico zeichnet sind keine Portaits. Das heißt, es sind keine Portraits, aber auch keine  Karikaturen. Da  die Karikturen die Leute oft zu grass verunstalten macht der Enrico eine Mischung zwischen Portrait und Karikatur. Und das sind dann Kariträits. Natürlich ist der Übergang zur Karikatur fließend. Und darum sind manche Karitraits schon fast  Karikaturen.

Da in einem Karitrait die besonderen Merkmale eine Kopfes durch Vergrößerung besonders hervorgehoben werden, erscheint das Bild manchmal ähnlicher als ein echtes Portrait. Bei Fotos kennt man die Ähnlichkeitsaussage: Der ist schlecht getroffen oder der ist gut getroffen, so wie er wirklich ausschaut. Dabei weiss man doch, dass ein Foto immer die Realität wiedergibt, auch wenn man die Person die abgebildet ist fast nicht erkennt.

Und noch ein wichtiger Hinweis. Ein Kariträit oder eine Karikatur soll die dargestellte Person nicht beleidigen,  sondern umgekehrt aussagen, dass es sich um eine ganz wichtige Person handelt, sonst würde sie ja  nicht dargestellt. Und darum ist es eine Ehre wenn im Internet ein Kariträt oder eine Karikatur erscheint. Habe ich das verständlich erklärt?

Siehe auch: Was ist ein Karitrait

Enrico Uccello – Michl Müller kommt

  Bay. Kabarettist - Müller Michl

Xaverl: Da Mülla Michl sogt säiwa ea is a Dreggsagg. Und wea n scho ghert und gseng hod dea is begeistat von eahm. Und singa duat ea a no und hupft  dabei umananda wia a Wuida. Des wos ea macht ko ma ned wirkle beschreim, des muass  ma säiwa hean und seng. Am Sunnta kummt ea nach Rengschbuag.

Übersetzung: Michl Müller bezeichnet sich selbst als „Dreggsag“. Und wer ihn schon einmal sah und hörte war begeistert. Er singt auch und hüpft wie ein Wilder auf der Bühne umher. Man kann das nicht beschreiben. Man muss ihn sehen und hören. Am Sonntag kommt er nach Regensburg.

Rauchen am Balkon

Raucherentlüftung

Xaverl: Do homs in da Zeitung gschrim, dass de do om a Problem mit m Rauch hom. I dat do song. Regts eich net af. Bauts einfach a Abluftrehrl hi. Und schimpfts net af de Raucha. De zoin a Hafa Steia und steam früha, wos füa d Rentnkass guat is. I rauch übrigens net, weil s i mit m Steiazoin net a so hob.

Übersetzung: Da las ich in der Zeitung, dass es im Norden oben ein Problem mit dem Tabakrauch gibt. Ich würde da sagen. Keine Aufregung. Baut ein Abluftrohr und schimpft nicht auf die Raucher. Die zahlen jede Menge Steuer und sterben früher. Das entlastet die Rentenkasse. Ich rauche übrigens nicht, weil ich nicht so gerne Steuern zahle.

Enrico Uccello – Sommernächte in der Stadt

Sommernacht am HaidplatzSommernacht am Haidplatz

Xaverl: Sowas moit da Enrico a. Des gfoit eahm weil ea do so richtig schmian ko. I woit ja de Buidl bringa, wenn s so richtig koit es. Owa des war dann doch a bissal z rass und dat de Lesa  sched stinga.

Übersetzung: Auch solche Bilder malt der Enrico. Das macht er gerne, weil er da so richtig schmieren kann. Ich wollte diese Sommerbilder erst bringen wenn es so richtig kalt ist. Aber das wäre dann doch zu grass und würde viele Leser nur verärgern.

Sommernacht am KohlenmarktSommernacht am Kohlenmarkt

Regensburger Classic Rallye 2013

Oldtimer bis einschl. Baujahr 1983 wurden zugelassen.

OldtimerXaverl: Und am Sunnta is s Wedda kumma. Dachl hods obdeckt, Bam san umgföin und gscheit duscht hods. Und des san de Oidteima de trotzdem um achte oms no am Neipfarrplotz gstand san. Leit warn nimma vui do.

Übersetzung: Und am Sonntag kam das Unwetter. Ein Dach wurde abgedeckt, Bäume wurden umgerissen und starker Regen prasselte nieder. Und hier sieht man die Oldtimer die trotzdem  noch nach 20 Uhr am Neupfarrplatz zu bewundern waren. Leute waren nicht mehr viele da.

Wir haben zu wenig Kinder

Xaverl:  Vui Weiwa woin ko Kinda ned. Des wundat mi ned. Do hea und les i imma wida dass a normals Wei gornet woiss wia ma a Bäwi richtig afziagt. Des geht sched in da Kita. Owa so a kloans Wiamal einfach obschiam ….?

Dasäim hom ma imma glässdat, dass in da DE-DE-ER  de kloana Schratzln sofoat in a Kinda bewahranstoit obgem woan sand,  dass da Staat eana leant wias do laft. De DE-DE-ER de gibt ja nimma. … Owa wenn i so noche denk.  Unsa  Bundespräsident is …, unsa Bundeskanzlerin is …,  und de Idee mit de Kitas is ….

Vui Weiwa woin  ko Kinda mehra. Des wundat mi nimma

KitaXaverl: Viele Frauen verzichten auf Kinder. Das wundert mich nicht. Da höre und lese ich immer wieder, dass die normale Frau garnicht in der Lage ist ein Baby fachgerecht zu erziehen. Das geht nur in der Kita. Aber so ein kleines Würmchen einfach abschieben …?

Vor Jahren mokierten wir uns darüber weil  in der DDR die ganz Kleinen schon in den Kinderaufbewahrstationen abgegeben wurden, um  vom Staat noch seinen Vorgaben geformt zu werden. Nun die DDR gibt es nicht mehr und wir haben ..  Aber wenn ich so nachdenke. Unser Bundespräsident ist … unsere Bundeskanzlerin ist …  Und die Kitas sind eine Einrichtung ….

Viele Frauen verzichten auf  Kinder. Das wundert mich nicht mehr.

Nachtrag: Natürlich sind viele Frauen gezwungen zu arbeiten. Da hat die Kita einen Sinn. Aber wenn man immer wieder hört, dass die Säuglinge nur von Fachleuten wirklich gut erzogen werden können, da habe ich schon meine Bedenken. Die Kita kann doch wirklich nur eine Notlösung sein. Den Kindergarten, ja den finde ich sinnvoll.

 

Der Bismarckplatz feiert.

Am Wochenende vom 2. bis zum 4. August werden etliche Regensburger Bands auf der Bühne stehen.

soz. am BismarckplatzXaverl: Gestan bin i am Bismarckplotz gwen. Leit üwa Leit. Wenn in Rengschbuag wos los is dann kumma imma vui Leit. Und los is in Rengschbuag  imma wos. Es rüaht se hoit wos in unsara Stodt.

Übersetzung: Gestern war ich am Bismarkplatz. Alles war voll. Wenn in Regensburg was gefeiert wird, dann kommen die Besucher. Und gefeiert wird in Regensburg oft. Regensburg ist immer aktiv.

Enrico Uccello – Die Parteivorsitzenden der bayerischen Parteien

Der Unterschied zwischen Parteivorsitzenden und Fraktionsvorsitzenden liegt im Wirkungsbereich. Die Partei ist sowohl im als auch außerhalb des Parlaments tätig. Die  Fraktion ist eine rein parlamentarische Gruppierung, die durch ihren Status dort Sonderrechte genießt.
1 - alle ParteivorsitzendenEnrico Uccello 2013

Xaverl: Des san owa ned alle Partein. Äife homs zualassn. Naja manche brauchatn mia a ned. Zulassn homs ……… lests untn.

Übersetzung: Das sind aber nicht alle Partein. 11 Parteien werden zur Wahl zugelassen. Na ja, manche sind wirklich überflüssig.

CSU – SPD – FW – GRÜNE –  FDP (schon im Parlament)
ÖDP – PIRATEN – BP – REP –  DIE LINKE – NPD

 

Enrico Uccello – Die Fraktionsvorsitzenden der bayerischen Parteien

Fraktionen sind mit eigenen Rechten und Pflichten ausgestattete Vereinigungen im Bayerischen Landtag, zu denen sich Mitglieder des Bayerischen Landtags zusammenschließen.  Die Geschäftsordnung verlangt als Mindestgröße einer Fraktion fünf Abgeordnete.

Fraktionsvorsitzende alle MDLEnrico Uccello 2013

Die bay. Fraktionsvorsitzenden
CSU: Christa Stewens  (Fraktionsstärke CSU 92)
SPD: Markus Rinderpacher  (Fraktionsstärke SPD 39)
FW: Hubert Aiwanger  (Fraktionsstärke FREIE WÄHLER 21)
GRÜNE: Margarete Bause und Dr. Martin Runge   (Fraktionsstärke  GRÜNE 19)
FDP: Thomas Hacker  (Fraktionsstärke  FDP 15)

Xaverl: Owa im Septemba wiad wida gwäiht. Dann schaun ma wia s dann ausschaut.
Übersetzung: Im September wird wieder gewählt. Lassen wir uns überraschen wer dann dabei ist.