Archiv für den Monat: Januar 2014

Sinnlose Beschäftigung

umgelegte BänkeXaverl:  Do homs se anscheinand a bo Hirnamputierte gspuit. Owa des is scho auffällig. Imma mehra gibt s de hom sched an Kopf, dass inan Hois ned eine rengt.

Übersetzung:  Da haben sich anscheinend einige Geistlose ausgetobt. Aber es ist schon auffällig. Immer mehr Menschen gibt es,  dessen Kopf nur noch der Regenschirm für den Hals ist.

Ausstellung Günther Zacharias

Seine Werke waren im Museum Obermünster, Emmeramsplatz 1,  vom 14. Dezember 2013 bis 19. Januar 2014 zu sehen. Günther Zacharias fiel 1944 in Russland.   Er war ein nicht so bekanntes Mitglied der Malerfamilie. Er studierte an der Akademie für Bildende Künste in München bei Prof. Franz Klemmer. Die Ausstellung zeigte  zum 100. Geburtstag  eine Auswahl seiner zahlreichen  Arbeiten.

Ausstellung Zaharias

Xaverl: Wos soi i do song. Hob i a Glück ghabt. Gestan war da letzte Dog.
Übersetzung: Was soll ich dazu sagen. Ich hatte Glück. Gestern war der letzte Tag

In der Stadt blühen die Blumen.

Es blüht am 15. JanuarXaverl: Heit war i in da Stod. Und des dast net glaum. De Bäaml blüan. Dahoam hob i no amoi afn Kalenda gschaut. Do steht imma no da fuchzente Januar. Kummt jetzt da Winta no oda is ea scho vorbei ???

Übersetzung: Heute war ich in der Stadt. Es ist nicht zu glauben. Die Blumen blühen schon. Daheim schaute ich nochmals in den Kalender. Da steht immer noch 15. Januar. Kommt jetzt noch der Winter oder ist er schon vorbei ???