Archiv für den Autor: coani

Zerstörungswut

Die Zustände auf dem „Aldi“ Spielplatz im Westen von Regensburg scheinen immer schlimmer zu werden. Zertretene Holzlatten, Leere Pizzaschachteln, Safttüten und manchmal Glasscherben von zerborstenen Flaschen sind ja schon schlimm, aber dass jetzt auch noch die Wasserpumpe zerstört und Plastikspielzeug zu scharfkantigen Scherben zertreten wird, ist nun wirklich genug. Ich denke es wäre an der Zeit, Mitarbeiter der Stadt (tagsüber) und Beamte der Polizei (nachts) auf Streife zu schicken – und dies nicht vom bequemen Auto aus, sondern zu Fuß, um die Problemzonen zu erreichen und um auf verdächtige Geräusche reagieren zu können.
Hat kein Anwohner aus dem neben dem Spielplatz liegenden Mehrfamilienhaus etwas mitbekommen? Der niedergetretene Zaun am Grundstücksrand läßt auf einen längeren Aufenthalt einer Gruppe schliessen – über eine Gruppe verhaltensauffälliger Jugendlicher im Regensburger Westen (spez. Bahnhof Prüfening) wurde bereits vor kurzem in der MZ berichtet.Vielleicht sollte hier nachgeforscht werden …

Zerstörungswut   Scharfkanntig   Zaun …

PS: Gegen einen abend-, nächtlichen Aufenthalt von Jugendlichen ist ja nichts einzuwenden. Nur sollten sie den Spielplatz für die Kleinen in einem ordentlichen Zustand wieder verlassen.

Keine platten Nasen …

aber Abrücke vom Gitter bekommen Kids seit Monaten am Spielplatz im Regensburger Westen.

Ende Sommer 2008 hat die Stadt Regensburg begonnen den Spielplatz zu erneuern. Im Oktober 2008 sollten es noch 3 Wochen bis zur Wiedereröffnung sein. Doch seit Monaten tut sich nichts mehr auf dem Gelände. Der Spielplatz sieht fertig aus. Ein Bauzaun rund um das Gelände, sowie der verbretterte Tunnel hindern die Kids am Zugang.

Wahrscheinlich war das Wetter noch nicht gut genug für eine Eröffnung im Blitzlichtgewitter. Oder hatte bisher keiner der Stadtoberen einen Termin frei, um sich medienwirksam mit dem neuen Spielplatz ablichten zu lassen? … 😉

Zum Spielplatz selbst: Sieht gut aus. Neue Rutsche mit extra Haltestange, neue Seilbahn, neuer Kletterturm, alles ebenerdig, freie Einsicht. Kritik: Betonstufen, kein Geländer bei den Stufen, kein Schutzzaun gegen Hunde (und uneinsichtige Hundehalter).

Anmerkungen zu den Hunden, bzw. deren Halter: Im Regensburger Westen gibt es viele und schöne Grünanlagen, aber auch viel Hunde – meist die von der größeren Sorte. Bei Spaziergängen ist es von Vorteil mittig auf den Wegen zu gehen und nicht die Grünflächen zu queren, um nicht in die Hinterlassenschaften der Tiere zu treten – besonders schlimm ist es im Sommer. Bei manchen Spielplätzen finden sich sogar regelmäßig Hundehaufen im Sand, bzw. Kies. Hundehalter beachten die Leinenpflicht (meist ausgeschildert) nicht sehr konsequent. Darauf angesprochen, reagieren sie entweder gleichgültig oder aggressiv. Hier wäre etwas mehr Aufmerksamkeit durch Mitarbeiter der Stadt erwünscht.

Alles dicht … immer noch Baustelle.

Wenn der Bauzaun weg ist drohen (Hundekot) Tretminen.

Zaun … hilft meist gegen Hunde und deren Halter.

Panorama.

Alles dicht … immer noch Baustelle.

Wenn der Bauzaun weg ist drohen (Hundekot) Tretminen.

Zaun … hilft meist gegen Hunde und deren Halter.

Panorama.